12 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Fehmarnsundbrücke fast zwei Stunden gesperrt

Umgekippter Lkw Fehmarnsundbrücke fast zwei Stunden gesperrt

Nach einem LKW-Unfall auf der Fehmarnsundbrücke am Mittwochmorgen wurde der Verkehr über die dortige B 207 für fast zwei Stunden gesperrt. Der nicht beladene Anhänger wurde von einer Windböe erfasst und landete quer auf der Gegenfahrbahn. Die Zugmaschine wurde nicht umgeweht, niemand wurde verletzt.

Voriger Artikel
Wie ein Baumstumpf zur Eule wird
Nächster Artikel
Ein Wiedersehen mit Carmen

Fast zwei Stunden ging hier gar nichts mehr: Die Fehmarnsundbrücke war durch einen umgestürzten Lkw versperrt.

Quelle: Angelika Warmuth/dpa

Fehmarn. Laut Polizeimeldung kippte der LKW-Anhänger kurz nach sechs Uhr um. Da in der Folge auch das vorderte Teil des Lasters ebenfalls drohte zu stürzen, musste die komplette Straße gesperrt werden. In beide Richtungen bildete sich ein zwei bis drei Kilometer langer Rückstau. Nach der Bergung durch Feuerwehr und ein Unternehmen war die Brücke um 7.40 Uhr wieder frei befahrbar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Ostholstein 2/3