22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Malente: Rönck siegt – Stichwahl gegen Witt

1. Wahlgang zum Bürgermeister Malente: Rönck siegt – Stichwahl gegen Witt

Die Gemeinde Malente hat entscheiden. In der Wahl des Bürgermeisters setzten sich Tanja Rönck (48,4%/parteilos) und Christian Witt (20,0%/parteilos) durch, die am 19. Juni in die Stichwahl dürfen. Jörg Meyer (18,8%/SPD) und Hans-Werner Salomon (12,8%/CDU) unterlagen. Der Abend zum Nachlesen im Liveticker.

Voriger Artikel
Fische können nun nach Eutin schwimmen
Nächster Artikel
Tanja Rönck hat in Malente die Nase vorn

Tanja Rönck feiert gemeinsam (v. li.) mit FWG-Fraktionschef Holger Bröhl und Ehemann Andreas ein sehr gutes Wahlergebnis.

Quelle: Dirk Schneider

+++ 21.00 Uhr: Ende des Wahlabends +++

Malente. Bevor die Schulaula sich wieder leerte, war klar: Es wird eine Stichwahl zwischen Tanja Rönck und Christian Witt am 19. Juni geben. Das vorläufige Endergebnis wird am Dienstag vom Wahlausschuss der Gemeinde überprüft und damit amtlich. Lesen Sie hier zum Abschluss die Zusammenfassung des Abends.

+++ 20.03 Uhr: Vorläufiges Endergebnis +++

Und so sehen die Verhältnisse nach allen ausgezählten Wahlbezirken aus:


Create pie charts

+++ 19.23 Uhr: Rönck setzt sich durch +++

Klare Entscheidung, auch nach dem letzten Bezirk: Tanja Rönck setzt sich mit 48,4 Prozent der Stimmen durch.

+++ 19.18 Uhr: CDU-Kandidat enttäuscht +++

CDU-Kandidat Hans-Werner Salomon gibt sich realistisch: "Ich bin enttäuscht über die Deutlichkeit – nach oben wie nach unten. Aber ich bin nicht am Boden zerstört."

+++ 19.09 Uhr: Letzter Wahlbezirk +++

Im letzten Wahlbezirk Thaysen (Malente-Mitte) gibt es noch einige Unklarheiten bei den Stimmen – darauf warten die Bürger Malentes noch.

Der Zwischenstand: Rönck 48,5 Prozent, Witt 20,1 Prozent, Meyer 19,1 Prozent, Salomon 12,3 Prozent. Die aktuelle Wahlbeteiligung liegt bei 46,7 Prozent.

+++ 18.58 Uhr: Kurz vor Schluss +++

Es fehlen nur noch die letzten Stimmen. Die Kandidaten sind mittlerweile alle vor Ort und lediglich im Lager von Tanja Rönck ist die Euphorie riesig. Jörg Meyer und Hans-Werner Salomon aus den etablierten Parteien sind konsterniert.

+++ 18.50 Uhr: Rönck dominiert +++

Tanja Rönck liegt offenbar uneinholbar vorne, es geht lediglich noch um ihren Stichwahlgegner: Jörg Meyer oder Christian Witt? Eine richtige Überraschung ist das schon jetzt.

+++ 18.46 Uhr: Außenbezirke ausgezählt +++

Die zwölf außenliegenden Wahlbezirke sind jetzt eingelaufen: Rönck 47,9 Prozent, Christian Witt 19,9 Prozent, Jörg Meyer 19,6 Prozent, Hans-Werner Salomon 12,6 Prozent.

+++ 18.34 Uhr: Schlag auf Schlag +++

Trotz einiger technischer Schwierigkeiten in der Darstellung der Gemeinde werden die Ergebnisse aus den Bezirken jetzt minütlich veröffentlicht. Nach den ersten Lokalen liegt Tanja Rönck weit vorne: 46,9 Prozent.

+++ 18.31 Uhr: Erste Ergebnisse ++

Aus dem Hotel Neukirchener Hof trudeln die ersten Ergebnisse ein: Meyer 20,2 Prozent, Rönck 29,2 Prozent, Salomon 17,4 Prozent, Witt 33,1 Prozent.

+++ 18.27 Uhr: Rönck: "Keine Zeit für Aufregung" +++

Die parteilose Kandidatin Tanja Rönck war vor dem heutigen Abend gar nicht aufgeregt. Das sagt sie selbstbewusst und demonstriert, dass die Finger nicht zittern. Bis abends habe sie noch Flyer verteilt, und heute endlich mal ausgeschlafen.

+++ 18.24 Uhr: Insgesamt 16 Bezirke +++

Aus dieser Zahl von Bezirken erwarten die Besucher und die Gemeindebürger Malentes heute Abend Zahlen. Hier finden Sie die Übersicht.

+++ 18.08 Uhr: Positives aus ersten Wahlbezirken +++

Noch-Bürgermeister Michael Koch und Wahlleiter Wolfgang Kienle freuen sich: In den ersten Wahlbezirken haben mehr als 50 Prozent der Berechtigten ihre Stimme abgegeben. "Tendenz: hohe Wahlbeteiligung", sagt Kienle. Mit den ersten Ergebnissen rechnet man hier ab 18.20 Uhr.

Foto: Hier präsentieren Gemeinde-Wahlleiter Wolfgang Kienle (links) und Bürgermeister Michael Koch im Laufe des Abends die Ergebnisse - live aus dem Rathaus herübergespielt.

Hier präsentieren Gemeinde-Wahlleiter Wolfgang Kienle (links) und Bürgermeister Michael Koch im Laufe des Abends die Ergebnisse - live aus dem Rathaus herübergespielt.

Quelle: Niklas Wieczorek

+++ 18.00 Uhr: Wahlabend beginnt +++

Um 18 Uhr, Schluss der Wahllokale und offizieller Beginn des Wahlabends in der Schule an den Auewiesen, füllt sich die Aula. Rund 100 Gäste sind gekommen. Tanja Rönck und Christian Witt sind ebenfalls schon vor Ort.

+++ 17.47 Uhr: Stichwahl möglich +++

Der Bürgermeister muss mit einer absoluten Mehrheit, also mehr als 50 Prozent der Stimmen, gewählt werden – ansonsten geht es in die Stichwahl, für die bereits der 19. Juni reserviert wäre. Hier finden Sie die kommunale Wahlordnung in Schleswig-Holstein.

+++ 17.31 Uhr: Ruhe vor dem Wahlabend +++

Rund eine Stunde vor dem offiziellen Wahlabend in der Schule an den Auewiesen ist Jörg Meyer noch spazierend am Dieksee unterwegs. Der Kandidat gibt sich optimistisch – "sonst wäre ich ja nicht angetreten".

+++ 17.02 Uhr: Die Nachbarn +++

Auch in den Nachbargemeinden schaut man gespannt nach Malente. In Plön wird am 3. Juli ebenfalls der Bürgermeister gewählt.

+++ 16.39 Uhr: Die Visionen +++

Zu Informationsveranstaltungen berichteten die Kandidaten über ihre Visionen für die Gemeinde Malente. So fielen die Antworten auf die Frage "Wie sieht Malente in 20 Jahren aus?" aus.

+++ 16.15 Uhr: Die Aufgaben +++

Laut der Homepage der Gemeinde Malente hat der Bürgermeister folgende Aufgaben:

Er

  • leitet die Verwaltung
  • ist verantwortlich für die sachliche und wirtschaftliche Erledigung der Aufgaben, die Organisation und den Geschäftsgang der Verwaltung
  • ist Dienstvorgesetzter der Beschäftigten der Gemeinde Malente
  • führt die Gesetze aus
  • bereitet die Beschlüsse der Gemeindevertretung und der Ausschüsse vor und führt sie aus
  • trifft die ihm von der Gemeindevertretung übertragenen Entscheidungen
  • trifft alle Personalentscheidungen im Rahmen des von der Gemeindevertretung beschlossenen Stellenplans, sofern sie nicht dem Hauptausschuss vorbehalten sind
  • führt die Aufgaben durch, die der Gemeinde zur Erfüllung nach Weisung übertragen sind

+++ 16.00 Uhr: Der Vorgänger +++

Michael Koch (CDU) ist seit fast 20 Jahren und noch bis zum 29. August der Bürgermeister der Gemeinde Malente. Er wurde zuletzt am 25. Mai 2008 mit 66,84 Prozent der abgegebenen Stimmen wiedergewählt.

Foto: Sein Nachfolger wird heute gesucht: Michael Koch ist derzeit Bürgermeister in Malente.

Sein Nachfolger wird heute gesucht: Michael Koch ist derzeit Bürgermeister in Malente.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer (Archivbild)

+++ 15.45 Uhr: Die Themen +++

Im Wahlkampf ging es vor allem um touristische und lokale wirtschaftliche Themen. Die Gemeinde gilt traditionell als das "Herz der Holsteinischen Schweiz" und will daher von neuen Tourismusschüben an der Ostsee profitieren. Dafür nannte Tanja Rönck ganz konkret Scharbeutz und Heiligenhafen als Vorbilder. Ein wiederkehrendes Streitthema ist dabei die Vermarktung über den Zweckverband Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz. Bauchschmerzen bereiteten fast allen Kandidaten die Bahnhofstraße mitten in Bad Malente-Gremsmühlen. Der große Leerstand stört dort nicht nur Touristen.

Darum ging es im Wahlkampf zur Bürgermeister-Wahl in Malente.

Zur Bildergalerie

+++ 15.30 Uhr: Vier Kandidaten +++

Das Bürgermeister-Amt in Malente ist heiß umkämpft: Neben den beiden Kandidaten der großen Fraktionen in der Gemeindevertretung – Hans-Werner Salomon, Vorsitzender der CDU, und Jörg Meyer, SPD-Mitglied und stellvertretender Bürgermeister in Eckernförde, allerdings als parteiübergreifender Kandidat für Malente – rechnen sich auch Tanja Rönck und Christian Witt als parteilose Kandidaten Chancen aus. Hier lesen Sie, wie sich die ambitionierten Politiker auf einer Infoveranstaltung präsentierten.

Foto: Diese vier Kandidaten stellen sich am Sonntag zur Bürgermeisterwahl in Malente: (von links) Christian Witt, Hans-Werner Salomon, Tanja Rönck und Jörg Meyer.

Diese vier Kandidaten stellen sich am Sonntag zur Bürgermeisterwahl in Malente: (von links) Christian Witt, Hans-Werner Salomon, Tanja Rönck und Jörg Meyer.

Quelle: Ralph Böttcher (Archivbild)

Wahlberechtigte in Malente

Die Einwohnerzahl der Gemeinde Malente im Kreis Ostholstein beträgt aktuell rund 10500 (5400 Frauen, 5100 Männer). Darunter sind 9206 wahlberechtigt. 6348 davon wohnen im Hauptort Bad Malente-Gremsmühlen. Hinzu kommen potenzielle Wähler aus Nüchel (396), Benz (327), Malkwitz (367), Krummsee (322), Sieversdorf (384), Neukirchen (331), Timmdorf (413) und Kreuzfeld (320).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Wieczorek
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr zum Artikel
Bürgermeisterwahl Malente
Foto: Tanja Rönck geht als Favoritin in die Stichwahl am 19. Juni. Mit Ehemann Andreas (rechts) bangte sie bis zur Auszählung der letzten Stimmzettel um das Ergebnis.

Hauchdünn ist die Bürgermeisterwahl in Malente an einer Sensation vorbeigeschrammt. Tanja Rönck, 46-jährige Kandidatin der Freien Wähler-Gemeinschaft (FWG), verpasste mit 48,4 Prozent der Stimmen nur ganz knapp die absolute Mehrheit.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Ostholstein 2/3