16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Kabelschaden: 200 Bürger ohne Telefon

Rendswühren Kabelschaden: 200 Bürger ohne Telefon

200 Einwohner im Rendswührener Ortsteil Hollenbek-Neuenrade sind seit Freitag ohne Telefon. Ursache dafür ist ein schadhaftes Kabel, in das nach den vergangenen Unwettern Wasser eingedrungen ist. Bis Mittwochnachmittag soll das defekte 44 Meter lange Stück ausgewechselt sein.

Voriger Artikel
Plönbad hat einen Lifter angeschafft
Nächster Artikel
Widerspruch gegen den Bürgerentscheid

Kirsten Voß-Rahe, Betreiberin vom Hof Viehbrook, hat seit Freitag kein Telefonsignal mehr.

Quelle: Frank Scheer

Rendswühren.  „Da das Handynetz in diesem Bereich auch nur bruchstückhaft funktioniert, sind die Bürger gleich doppelt betroffen“, sagte Bürgermeister Thomas Bahr. Er kritisierte die Informationspolitik der Telekom. „Wir hätten es schon gerne gehabt, wenn wir als Gemeinde rechtzeitig über so etwas unterrichtet werden würden.“ Man hätte dann die Bürger informieren können, dass es sich um einen Kabelschaden handelt.

Kirsten Voß-Rahe, Betreiberin des Hof Viehbrooks, bemängelte vor allem die Art und Weise, wie man im Call-Center behandelt wird. "Wir haben dort seit Freitag bestimmt 15-mal angerufen und immer eine andere Auskunft bekommen." Auch anderen Betroffenen sei es nicht anders ergangen.

Dass die Reparatur so lange auf sich warten ließ, erklärte die Telekom so: „Durch eine Messung musste der Fehler im Erdboden lokalisiert werden. Dann konnten erst die Tiefbauarbeiten losgehen. 44 Meter Kabel standen im Wasser“, so eine Sprecherin. Der Transport eines Ersatzkabels und die Verknüpfung in der Grube von mehreren hundert Kupferkabeln auf beiden Seiten per Hand benötigten auch Zeit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Scheer
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3