23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Amt setzt Frist wegen Mängel

Mönkeberger Anleger Amt setzt Frist wegen Mängel

Das Amt Schrevenborn hat die am Bau des Anlegers in Mönkeberg beteiligten Firmen aufgefordert, die Mängel zu beseitigen. Der Anleger wird von der Schlepp- und Fährgesellschaft (SFK) weiter angelaufen. Die Fender sind dort in schlechtem Zustand.

Voriger Artikel
Neues Leben in alter Grundschule
Nächster Artikel
Reparaturen nehmen Fahrt auf

2013 wurde der neue Anleger Mönkeberg eingeweiht – das Schiff legt an einem Schwimmponton an.

Quelle: Andrea Seliger

Mönkeberg. „Wir wollen den Fährbetrieb dauerhaft sichern“, so Thomas Kussin vom Amt Schrevenborn. Den Firmen – dem Planungsbüro und den beiden, die den Bau ausgeführt haben – sei eine Frist bis Ende Juli gesetzt worden. Die Aufforderung geschah im Rahmen der Gewährleistungsprüfung.

 Der Anleger Mönkeberg war vor drei Jahren eingeweiht worden. Wie die anderen neuen Dampferbrücken in der Förde wurde dort auf ein Pontonmodell gesetzt. Dadurch passt sich der Anleger stets dem aktuellen Wasserstand an. Die Details der Konstruktion unterscheiden sich jedoch. Die in Mönkeberg verwendeten Fender – hochkant angebrachte Gummirollen, die den Aufprall des Schiffes auf den Steg dämpfen sollen – gelten inzwischen als ungeeignet.

 Wie lange die SFK dort noch anlegen kann, kann niemand sagen: „Die Fördeschiffe werden den Fähranleger dann nicht mehr anlaufen, wenn die Schiffe Schaden nehmen, also, wenn ein sicheres Anlegen nicht mehr möglich ist“, heißt es vom Linienbetreiber.

 Mönkebergs Bürgermeister Jens Heinze hofft auf eine schnelle Lösung und dass der Anleger weiter angelaufen werden kann. Die Gemeinde ist für den Unterhalt der Brücke verantwortlich. Damit die Mönkeberger im schlimmsten Fall nicht ohne Schiff dastehen, werde aber auch über ein Provisorium nachgedacht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3