23 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Gasrohr war exakt eingezeichnet

Ascheberg Gasrohr war exakt eingezeichnet

Unachtsamkeit war der Auslöser für den Gasunfall am vergangenen Wochenende in Ascheberg. Die durch einen Bagger zerstörte Leitung neben der Straße im Ortsteil Glasholz stand demnach sehr wohl in den Karten.

Voriger Artikel
Büffeln für den Lebenstraum
Nächster Artikel
Die Bühne ist schon da

Das Loch in einer Gasleitung im Ascheberger Ortsteil Glasholz wurde schnell abgeriegelt.

Quelle: Archivfoto: Hans-Jürgen Schekahn

Ascheberg. Das teilten die Schleswig-Holstein Netz AG und auch die Firma mit, die mit den Erdarbeiten beauftragt worden war. Zunächst hatte es an der Unglücksstelle geheißen, die Gasleitung sei nicht verzeichnet gewesen.

 Das Planunterlagen der Schleswig-Holstein Netz AG seien auch in diesem Falle sehr genau gewesen, so Pressesprecher Volker Mielisch. Die Versorgungsleitung mit einem Durchmesser von elf Zentimetern habe sich exakt an der Stelle befunden, wo sie laut Karte auch hätte sein sollen. Das stellten Netztechniker vor Ort fest. Die Pläne seien allerdings nicht wie sonst bei Erdarbeiten üblich von der Firma bei der Netz AG angefordert worden. Generell hielten Versorgungsunternehmen für Gas, Wasser, Strom oder Telefon Kartenmaterial für Baufirmen bereit. Über das Internet könne man sich das Kartenmaterial zuschicken lassen. Auch Privatleute könnten diesen Service für Erdarbeiten auf ihrem Grund nutzen.

 Mielisch rückte auch das Bild zurecht, was die Gefahr von Erdgasaustritten betrifft. Derartige Unglücke außerhalb von Gebäuden seien durchaus beherrschbar. Erdgas sei leichter als Luft und verdünne sich schnell. Zudem entstehe eine explosionsfähige Mischung nur zwischen 4,5 Prozent bis 16 Volumenprozent.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Schekahn
Ostholsteiner Zeitung

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3