16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Neubau für 2,5 Millionen Euro

Autohaus Lensch Preetz Neubau für 2,5 Millionen Euro

Zweieinhalb Millionen Euro nimmt das Autohaus Lensch in Preetz in die Hand, um einen Neubau an der Kieler Straße zu errichten. Am Freitag wurde mit dem ersten Spatenstich der offizielle Auftakt für das Projekt gefeiert. Verkauf und Werkstattservice laufen während der gesamten Bauzeit weiter.

Voriger Artikel
Neues Vitanas-Heim mit 132 Plätzen
Nächster Artikel
Behrensdorf ist wieder ganz sicher

Erster Spatenstich für den Neubau des Autohauses Lensch in Preetz: Bürgermeister Björn Demmin (von links), Opel-Regionaldirektor Carsten Saile, Geschäftsführer Arne Joswig und Generalunternehmer Lutz Büttner.

Quelle: Silke Rönnau

Preetz. Zu Beginn des Jahres hatte die Lensch & Bleck-Gruppe das Autohaus Jessen übernommen, das in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert, berichtete Geschäftsführer Arne Joswig. Seit der Übernahme stiegen Verkaufs- und Werkstattzahlen stetig, sodass bereits drei neue Mitarbeiter eingestellt werden konnten, freute er sich. Neben Opel werden auch die Marken Ford, Kia, Smart, Saab und Chevrolet vertreten.

In der Firmengeschichte des Autohauses Lensch, das seit 1928 besteht, sei es der erste Neubau überhaupt, erklärte Joswig stolz: „Es wird der modernste Opel-Betrieb in Schleswig-Holstein.“ In dem Gebäude mit einer Grundfläche von rund 1000 Quadratmetern entstehen im vorderen Bereich die Ausstellungs- und Verkaufsflächen mit einer Stahl-Glas-Front. Dahinter folgen die TÜV-Abnahme, der Werkstattbereich und eine Autowaschanlage.

Dabei werde das Wasser recycelt, sodass pro Wäsche nur acht Prozent Frischwasser benötigt würden, erläuterte er. Überhaupt werde das Gebäude nach neuesten Energieeinsparungs-Richtlinien erstellt.

Der Bau soll bis Ende des Jahres fertig werden, in den Wintermonaten folge dann der Innenausbau, so Joswig. Sobald alles fertig sei, werde das alte Gebäude abgerissen. Dort entstünden 90 Stellplätze für Neu- und Gebrauchtwagen. Die Verkaufsräume an der Klosterstraße werden geschlossen, der Vertrieb geht mit in den Neubau. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Silke Rönnau
Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3