19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Motorradunfall bei Rantzau

B 430 Motorradunfall bei Rantzau

Mit steigenden Temperaturen und Sonnenschein nimmt wieder die Zahl der Motorradunfälle zu. Ein 20-jähriger Mann aus dem Kreis Plön verunglückte am Sonntag gegen 13 Uhr auf der B 430 in Höhe der Gemeinde Rantzau. Nach Angaben der Polizei war vermutlich überhöhte Geschwindigkeit die Unfallursache.

Voriger Artikel
Bahn überrascht mit Wartungsarbeiten
Nächster Artikel
Container als Jugendtreff

Nach der Karambolage mit der Böschung ist das Motorrad schwer beschädigt und mit Sand überzogen.

Quelle: Hans-Jürgen Schekahn

Rantzau. Der Motorradfahrer fuhr an der Spitze einer kleinen Gruppe von jungen Bikern, die in Richtung Lütjenburg unterwegs waren. In einer scharfen Rechtskurve konnte er seine Maschine nicht mehr in der Spur halten und raste über die Gegenfahrbahn hinweg in die Böschung. Glücklicherweise kam ihm in diesem Moment kein anderes Fahrzeug entgegen. Ein Rettungsteam versorgte den Verletzten noch vor Ort. Die Bundesstraße blieb für kurze Zeit voll gesperrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Schekahn
Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3