11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Anschlussstelle gesperrt

B 76 am Ostseepark Anschlussstelle gesperrt

Es wird wieder eng auf der B 76. Am kommenden Montag, 11. April, beginnt der zweite Bauabschnitt zur Fahrbahnerneuerung der vierspurigen Bundessstraße. Der Aufbau der flexiblen Verkehrsführung kommt als erstes und soll zwei Wochen dauern.

Voriger Artikel
Die Leichtigkeit des Fliegens
Nächster Artikel
Square Dance verbindet

Die Bauarbeiten auf der B 76 gehen weiter: Ab Montag ist wieder mit Sperrungen zu rechnen.

Quelle: Andrea Seliger/Archiv

Schwentinental. Damit der Verkehr auch während der Straßenbauarbeiten zwischen den Anschlussstellen Schwentinental-Nord/Kiel-Wellingdorf und B 202 weiter rollt, wird erneut eine flexible Verkehrsführung eingerichtet. Der Aufbau wird nach Mitteilung des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr (LBV) zwei Wochen dauern. Aufgestellt werden auf der knapp zwei Kilometer langen Baustrecke unter anderem Betongleitwände zwischen den einzelnen Fahrspuren.

 Danach wird der Verkehr von Ende April bis voraussichtlich Mitte Oktober über insgesamt drei zur Verfügung stehende Spuren geführt. Montags bis freitags stehen morgens bis 11 Uhr zwei Spuren nach Kiel und eine Spur nach Preetz zur Verfügung. Ab 12 Uhr wird der Verkehr nach einer rund einstündigen Umbauphase dann über zwei Spuren nach Preetz und über eine nach Kiel geführt. Am Wochenende werden ganztägig zwei Spuren nach Preetz und eine Spur nach Kiel zur Verfügung stehen.

 Die Fahrbahnsanierung erfolgt zunächst in Richtung Preetz. Für die Sperrung der B 76-Anschlussstelle Ostseepark, die etwa zwei Monate dauern wird, ist eine Umleitungsstrecke ausgeschildert. Lkw-Fahrer mit Ziel Gewerbegebiet werden sich – wie bei vorangegangenen Vorarbeiten zur Sanierung von Entwässerungsleitungen geschehen – also nicht mehr durch den Schwentinentaler Ortsteil Raisdorf verirren können, um von der in vielen Fällen zu niedrigen Eisenbahnbrücke in der Bahnhofstraße überrascht zu werden.

 Von Juli bis voraussichtlich Oktober 2016 wird laut LBV die Gegenfahrbahn in Richtung Kiel neu asphaltiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3