8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
1379 Unterschriften für Bürgerbegehren

Bahnhofstraße Raisdorf 1379 Unterschriften für Bürgerbegehren

Die Bürgerinitiative Bahnhofstraße mit Zukunft in Schwentinental hat die erste Etappe ihres Bürgerbegehrens geschafft: Am Freitagmorgen übergaben ihre Vertreter im Rathaus 1379 Unterschriften an Bürgermeister Michael Stremlau. Ziel ist ein Bürgerentscheid zum Feuerwehrneubau in der Bahnhofstraße.

Voriger Artikel
Nacht der Wissenschaft in der Region
Nächster Artikel
Neues Buch ist eine wahre Fundgrube

1379 Unterschriften hat die Bürgerinitiative gesammelt - von links: Rüdiger Eschmann, Edith Jänsch, Tillmann Frank, Bernd Sprenger, Doris Colditz und Jens Gloyer. Bürgermeister Michael Stremlau und Büroleiter Jens Becker nehmen sie entgegen.

Quelle: Andrea Seliger

Schwentinental.  "Wir waren ganz überrascht von der positiven Resonanz“ , sagt Tillmann Frank, einer der Vertretungsberechtigten. Am 4. August hatte die Initiative mit der Sammlung begonnen. Die Abstimmungsfrage soll lauten: „Sind Sie dafür, die Planungen für den Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses am jetzigen Standort Bahnhofstraße einzustellen, um diesen Neubau an einem anderen geeigneten Standort zu realisieren?“

Wie es weitergeht, ist in der Gemeindeordnung klar geregelt: Zunächst muss das Einwohnermeldeamt die Unterschriften prüfen. Bürgermeister Michael Stremlau versprach, dies werde „zügig“ geschehen. 1048 gültige Unterschriften sind notwendig, um das Verfahren weiterzubringen. Dann muss sich die Stadtvertretung mit dem Thema befassen. Kommt es dann nicht zu einer Einigung mit den Zielen der Initiative, sind die Bürger gefragt. In der Stadtvertretung ist die Mehrheit für einen Feuerwehr-Neubau in der Bahnhofstraße, deshalb ist eine Einigung nicht zu erwarten.

Der Bürgermeister lobte das bisher faire Verhalten der Initiative – so sollte auch weiter verfahren werden. „Uns geht es nur um die Sache“, betonte Frank.

Die jetzige Gerätehaus der Feuerwehr Raisdorf in der Bahnhofstraße ist zu klein und hat extreme bauliche Mängel, außerdem ist die Zufahrts- und Parksituation problematisch. Ein Entwurf für den Neubau wurde bereits vorgestellt. Es würden Parkplätze für die Einsatzkräfte geschaffen, und alle Fahrzeuge könnten künftig direkt auf die Straße abbiegen. Nach Ansicht der Initiatoren der Bürgerinitiative würde ein neues Feuerwehrgerätehaus in der Bahnhofstraße aber die Entwicklung dort blockieren und weiter für Verkehrsprobleme sorgen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3