20 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Wieder freie Fahrt durch Plön

Bauarbeiten beendet Wieder freie Fahrt durch Plön

Vorzeitige Bescherung für staugeplagte Autofahrer in Plön: Auf der Stadtseebrücke herrscht wieder freie Fahrt in beide Richtungen. Gleichzeitig! Die Ampelanlage ist abgeschaltet, die Sanierungsarbeiten an der Brücke und der Fahrbahn sind zwei Wochen früher als erwartet beendet.

Voriger Artikel
Jetzt werden Unterschriften gesammelt
Nächster Artikel
Aufbruchstimmung in Wendtorf

Seit Freitagmittag herrscht wieder freie Fahrt in beide Richtungen gleichzeitig. Die Sanierungsarbeiten an der Stadtseebrücke im Zuge der B 76 in Plön sind schneller vorangegangen als erwartet.

Quelle: Peter Thoms

Plön. Damit sind die Zeiten vorbei, dass eine „Rotphase von 270 Sekunden“, wie die Schilder verkündeten, die Autofahrten zwischen Preetz und Plön in die Länge zog. Matthias Paraknewitz, der Leiter der Rendsburger Niederlassung des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr (LBV), freut sich, dass man mit den Arbeiten schneller vorangekommen sei als ursprünglich veranschlagt.

Er schränkt aber ein, dass die Arbeiten noch nicht komplett beendet seien. Daher könne es passieren, dass die Ampelanlage vorübergehend wieder eingeschaltet werde, wenn Markierungs- oder kleinere Restarbeiten erfolgen. Aber wirklich nur, wenn es unbedingt erforderlich sei. Um so viel Verständnis bittet der LBV-Chef, weil auch im Endspurt der Brückensanierung die die Sicherheit der Bauarbeiter und der Verkehrsteilnehmer gewährleistet sein müsse.

Seit dem 24. April wurde der Verkehr wechselseitig an der Baustelle vorbei geführt. Grund für die fast fünf Monate dauernden Arbeiten war die längst überfällige Sanierung der 1980 gebauten Brücke, die sich nach Angaben des LBV in einem desolaten Zustand befand: Während den mit insgesamt 930000 Euro veranschlagten Reparaturarbeiten wurden nicht nur Risse, Ausbrüche und Spurrinnen auf der Fahrbahn beseitigt, sondern auch Sanierungsarbeiten an der eigentlichen Brückenkonstruktion erledigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Peter Thoms
Redaktion Ostholsteiner Zeitung/stellv. Ressortleiter

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3