18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Bienen beleben Bio-Unterricht

Lütjenburg Bienen beleben Bio-Unterricht

Das Schulzentrum Lütjenburg begrüßte auf einen Schlag 12000 Gäste. Sechs Bienenvölker bezogen ihre neuen Quartiere auf der Streuobstwiese. Zwölf Schüler erfahren unter Anleitung der Lehrerin Anne Puck alles darüber, wie man Bienen pflegt und Honig und Wachs erntet.

Voriger Artikel
Die Namensfindung war illegal
Nächster Artikel
Offenes Ohr für Angehörige

Der Einmarsch des Bienenvolkes. Die Königin sitzt bereits im Bienenkorb und ihr Duft lockt die übrigen Tiere in den Kasten. Gespannt verfolgen die Schüler das Gekrabbel, das sich langsam in Richtung der Öffnung schiebt.

Quelle: Hans-Jürgen Schekahn

Lütjenburg. Die Lütjenburger Schule ist eine von nur sieben Einrichtungen in Schleswig-Holstein, die sich an diesem besonderen Projekt beteiligen. Die einzige im Kreis Plön. Am Anfang steht der Einmarsch in den Bienenkorb. Der Landesverband der Imker ließ extra handliche Kästen bauen, mit denen auch Kinderhände gut zurecht kommen. So legt man den Grundstock für ein Volk: Lehrerin Puck setzte die Königin in einen leeren Korb. Die Schüler klopften die Bienen sanft aus einem Transportbehälter auf ein Brett, das zum Eingang der neuen Heimat führte. Durch den Duft ihrer Königin angezogen wanderte der Schwarm wie eine Welle von dunklem Wasser langsam in den Bienenkorb. Knapp eine Dreiviertelstunde dauert es, bis alle im Kasten sind. Gut geschützt durch besondere Anzüge verfolgen die Schüler aus nächster Nähe den Einzug der kleinen Krabbler.

 Zwei Jahre lang kümmern sich die Fünft- bis Achtklässler um ihre Bienenvölker. „Am Ende wissen sie soviel wie ein richtiger Imker“, war sich Anne Puck sicher. Der besondere Bio-Unterricht sei wie eine Ausbildung.

 Erst im vergangenen Jahr kam das Lütjenburger Schulzentrum auf die Biene. Der Lütjenburger Imkerverein schenkte der Schule das erste Volk, das in herkömmlichen Kästen aus Styropor lebt und auch schon Honig abgeliefert hat. Korad Olexik vom Naturschutzbund vermittelte die Tiere und gab Pflegetipps. Biologielehrerin Puck: „Das war immer mein Traum.“ Und dank des großen Schulgeländes auch möglich. Um die Völker auch satt zu bekommen, haben die Schüler zahlreiche und Blumen gesät.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Schekahn
Ostholsteiner Zeitung

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events: Kreis Plön

Veranstaltungen im
Kreis Plön - Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3