21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Polizei fasst 32-jährigen Plöner

Brandstiftung Polizei fasst 32-jährigen Plöner

Der Brandstifter des Feuers vom Dienstagabend in der Lütjenburger Straße in Plön ist offenbar gefasst. Die Polizei konnte am Tatort einen 32-Jährigen vorläufig festnehmen. Im Laufe der Vernehmungen gestand er, der Täter zu sein.

Voriger Artikel
Polizei sucht Brandstifter
Nächster Artikel
Keine Mehrheit für die Pläne

Die Brandstelle wurde von der Polizei versiegelt.

Quelle: Dirk Schneider

Plön. Der Brand am Dienstagabend gegen 23.15 war in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Bereits am Mittwochnachmittag konnte der Verdächtige am Tatort gestellt werden, wie eine Anfrage von KN-online ergab. Er war zu dem Zeitpunkt aber betrunken und machte zunächst widersprüchliche Angaben. Erst nachdem die Ermittler ihn mit ihre bisherigen Ergebnissen konfrontierten, gestand er, das Feuer gelegt zu haben.

Der Mann wurde daraufhin am Donnerstagvormittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Plön vorgeführt, der Haftbefehl wegen schwerer Brandstiftung erließ. Der Beschuldigte wird nun in die Justizvollzugsanstalt Neumünster gebracht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events: Kreis Plön

Veranstaltungen im
Kreis Plön - Aktuelle
Termine, News, Infos

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Feuer im Wohnblock
Foto: Im Keller in der Lütjenburger Straße 23b in Plön war in der Nacht zu Mittwoch an mehreren Stellen Feuer gelegt worden.

Die Kriminalpolizei Plön sucht einen Brandstifter, der am Dienstagabend im Keller des Wohnblocks Lütjenbürger Straße 23b an mehreren Stellen gezündelt hat. Bei den Löscharbeiten erlitten zwei Plöner Feuerwehrleute Rauchgasvergiftungen und wurden im Laufe des Mittwochs aus dem Krankenhaus entlassen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3