23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
"Brauni" fährt jetzt in Schönberg

VVM "Brauni" fährt jetzt in Schönberg

Seit dem Ostersonntag kann man bei den Schönberger Museumsbahnern Runden in lila drehen: Ihr neuestes Stück, eine in Braunschweig ausrangierte Straßenbahn von 1975, ist noch mit der auffälligen Werbung umhüllt, mit der sie zuletzt „im Dienst“ war. Nur die Anlage in Schönberg hat die passende Spurbreite von 1,1 Metern.

Voriger Artikel
Ostereiertauchen: Ein kaltes Vergnügen
Nächster Artikel
Anhörungen zu Ortsbus-Ideen

Die Straßenbahn aus Braunschweig mit Premieren-Fahrgästen: Zu Ostern durfte sie erstmals Publikum mitnehmen.

Quelle: Andrea Seliger

Schönberg. Angeliefert wurde die Bahn bereits im November auf einem speziellen Straßenbahn-Tieflader. Straßenbahn-Freund Andreas Herr vom Verein Verkehrsamateure und Museumsbahn (VVM) erinnert sich an die dramatische Ankunft: Nur knapp passte der Zug durchs Tor. Und dann fuhr sich die Maschine auch noch fest. „Wir haben ihn mit der Straßenbahn rausgezogen“, berichtet er stolz, „das hat der LKW-Fahrer noch nie erlebt.“

Der letzte Tag im Dienst, die Verladung und die Ankunft in Schönberg sind auch in einem Youtube-Video zu sehen, das er gedreht hat. Nach einigen Vorbereitungen dürfen nun auch die Besucher bei „Brauni“, wie die Bahn inzwischen genannt wird,  mitfahren. Das lila Outfit wirbt übrigens für Braunschweiger Museen, nicht etwa für Schokolade.

Dass eine Braunschweiger Straßenbahn in einem Museum am Schönberger Strand landet, liegt an der besonderen Spurbreite: In Braunschweig wird noch auf Gleisen im Abstand von 1100 Millimetern gefahren, wie früher in Kiel und Lübeck. Keine andere Museumsanlage europaweit verfügt über diese seltene Breite. Beim Verein Verkehrsamateure und Museumsbahn in Schönberg jedoch, wo auch die letzten Bahnen aus Kiel ein Zuhause gefunden haben, kann „Brauni“ weiter fahren. Die Bahn passt aber auch in das Konzept des Museums: Damit kann die Weiterentwicklung seit der letzten Modelle aus Kiel gezeigt werden. „Es war die Gelegenheit, die Museumsflotte zu modernisieren“, erklärt Detlef Schulze-Hagenest vom VVM.

Zwei, die auf gleicher Schiene fahren: Der Neuankömmling aus Brauznschweig (links) und die Kieler Straßenbahn fahren benötigen beide eine Spurbreite von 1,1 Metern. Außerdem verfügt das Museumsgelände auch über Gleise mit der Normalspur von 1,435 Metern. Die unterschiedlichen Breiten sind hier deutlich zu erkennen.

Quelle: Andrea Seliger

Zu den Feiertagsattraktionen der Schönberger gehören auch wieder die Fahrten zur Ostereiersuche – nicht mit der Straßenbahn, sondern mit der historischen Eisenbahn auf der Strecke Richtung Probsteierhagen. Abfahrten am Ostermontag starten um 10 Uhr, 12.30 Uhr und 15 Uhr. Karten gibt es im Internet unter www.vvm-museumsbahn.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Events: Kreis Plön

Veranstaltungen im
Kreis Plön - Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3