7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Meerwasserschwimmhalle muss geöffnet bleiben

Bürgerentscheid in Laboe Meerwasserschwimmhalle muss geöffnet bleiben

Die Gemeinde Laboe muss die Schwimmhalle weiter geöffnet halten. Eine knappe Mehrheit sprach sich beim Bürgerentscheid am Sonntag für die Aufhebung des Beschlusses der Gemeindevertretung aus. Für den Erhalt der Halle stimmten 52,8 Prozent.

Voriger Artikel
Nieselregeln schreckte nicht ab
Nächster Artikel
Rücktritt nach Bürgerentscheid

Beim Bürgerentscheid wurde sich für den Erhalt der Meerwasserschwimmhalle ausgesprochen.

Quelle: Ulf Dahl

Laboe. Drei Jahre nach dem ersten Bürgerentscheid zum Erhalt der Meerwasserschwimmhalle waren die Laboer am Sonntag erneut aufgerufen, über die Zukunft der Halle abzustimmen. 2014 hatten 1490 Bürger (60,2 Prozent) für den Erhalt gestimmt bei einer damaligen Wahlbeteiligung von 57,5 Prozent.

In diesem Jahr beschloss nun aber eine Mehrheit der Gemeindevertreter die Schließung der Halle zum 31. Oktober. Für einen erneuten Bürgerentscheid hatten die Initiatoren mehr als 1000 Unterschriften gesammelt.

Wahlberechtigt waren am Sonntag rund 4300 Laboer. Die Wahlbeteiligung lag dieses Mal bei 73,3 Prozent. Für den Erhalt der Halle sprachen sich 52.8 Prozent aus.

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Thomas Christiansen
Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3