1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Radisch wünscht sich eine hohe Wahlbeteiligung

Bürgermeisterwahl in Schönkirchen Radisch wünscht sich eine hohe Wahlbeteiligung

Am Sonntag, 6. November, sind die 5400 wahlberechtigten Schönkirchener aufgerufen, über ihren zukünftigen hauptamtlichen Bürgermeister abzustimmen.

Voriger Artikel
Sperrung sorgt für Lob und Tadel
Nächster Artikel
22 Meter hohes Papierlager

Gerd Radisch will gerne Bürgermeister in Schönkirchen werden. Am Sonntag stimmen die Bürger darüber ab.

Quelle: Andrea Seliger
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr zum Artikel
Schönkirchen
Foto: Bürgermeister Peter Zimprich (rechts) gratuliert seinem Nachfolger Gerd Radisch.

Die Gemeinde Schönkirchen bekommt demnächst wieder einen hauptamtlichen Bürgermeister – und er wird Gerd Radisch heißen. Der einzige Kandidat erhielt 794 von 1233 abgegebenen Stimmen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3