8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Mit einer Hundestärke ins Rennen

Canicross Mit einer Hundestärke ins Rennen

Unruhige Momente am Trammer See für einige Gassi-Geher: Je nach Richtung kamen ihnen am Sonntagnachmittag sieben Schlittenhunde mit jeweils einem Jugendlichen im Schlepptau entgegen: Die Leistungsgruppe des Husky-Teams Hüttener Berge trainierte für das Rennen, das am Wochenende auf Gut Lehmkuhlen gestartet wird.

Voriger Artikel
Schweißarbeiten lösten Brand aus
Nächster Artikel
Fischen den Weg ebnen

Ruhe vor dem Sturm-Lauf: Die elfjährige Fanny-Mo Dunker will gleich mit Husky Storm Tsunami auf die Canicross-Strecke rund um den Trammer See bei Plön. Der Bewegungsdrang ist dem Schlittenhund so kurz vor dem Start nicht anzusehen...

Quelle: Peter Thoms
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Peter Thoms
Redaktion Ostholsteiner Zeitung/stellv. Ressortleiter

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Gut Lehmkuhlen
Foto: Flinkes Gespann: Mit elf Siberian Huskies startete Rüdiger Rink – der Hundesportler aus der Nähe von Diepholz war schon mehrfach in Lehmkuhlen. Ursprünglich wollte er nur einen Husky anschaffen.

Solche Probleme hat Horst Schröder selten: „Es ist zu warm“, sagt der Vorsitzende des Norddeutschen Schlittenhundeclubs, Ausrichter des Wagenrennens auf Gut Lehmkuhlen bei etwa 12 Grad am vergangenen Wochenende. Ab 15 Grad Lufttemperatur hätte er die Hunde nur noch über eine kleine Runde laufen lassen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3