14 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Musikalische Hilfe für den Wetterhahn

Chortreffen in der Stadtkirche Musikalische Hilfe für den Wetterhahn

Bei einem Chortreffen mit sieben Ensembles hat der Förderverein der Stadtkirche Preetz Spenden für die Restaurierung des Wetterhahns auf dem Kirchturm gesammelt. Ausgezählt werde im Laufe der Woche, kündigte Kirchenvorsteher und Vereinsvorsitzender Gernot A. Weimar an.

Voriger Artikel
Plöner Sozialverband feiert sein Jubiläum
Nächster Artikel
Kindheitstraum: Einen Tag Seenotretter sein

Mehrere Hundert Zuhörer kamen zum Chortreffen in die Stadtkirche. Den Auftakt gab der Preetzer Gesangverein unter Leitung von Sigrid Schultz-Kokerbeck.

Quelle: Orly Röhlk

Preetz. Der Verein mit aktuell 70 Mitgliedern macht sich seit 2012 stark für die Unterstützung der Kirchengemeinde bei der Finanzierung der Restaurierung des historischen Gebäudes. Knapp 40000 Euro kamen seither zusammen. Die Restaurierung des Wetterhahns, der nur noch nach Nordwesten schaut, koste rund 15000 Euro, da der Turm an zwei Seiten eingerüstet werden muss, sagte Weimar. „Bevor uns der Hahn auf den Kopf fällt, wollen wir ihn lieber erhalten.“ Viele kleine Spenden, Mitgliedsbeiträge, der Erlös aus Konzerten, aber auch der Verkauf von Dachpfannen und ein Film über das Dachprojekt füllen den Topf. Daraus sind bereits die Schallluken für 30000 Euro erneuert worden. Der Wetterhahn ist als nächstes an der Reihe.

In den nächsten fünf Jahren stehen als weitere Maßnahmen die Erneuerung des Turmdachs für rund 200000 Euro und die Sanierung des Dachs der kleinen Kirche an. Etwa 600000 Euro verschlang vor zwei Jahren die Sanierung des Kirchendachs, die bereits abgeschlossen ist. Ein weiteres Hauptanliegen des Vereins sei es, die Stadtkirche als kulturelles Zentrum zu erhalten. Weimar freute sich insbesondere darüber, dass bei diesem dritten Chortreffen insgesamt 100 Sänger unplugged und ohne Verstärker die Ziele des Vereins unterstützten. 2014 beim ersten Chortreffen des Fördervereins waren zwei Chöre dabei, 2015 beim zweiten Chortreffen sangen drei Ensembles für die gute Sache.

Das Repertoire der Chöre aus Preetz und Umgebung – dabei waren diesmal der Preetzer Gesangverein mit Gemischtem sowie Kinder- und Jugendchor, die Combo Vocale, Lost and Found, Chorisma, Sekunde Mal und Sang und Klang – reichte vom Volkslied bis zum Gospel und bot ein buntgemischtes Programm. Mehrere Hundert Zuhörer wussten dies offenbar zu schätzen, und so waren die Kirchenbänke gut gefüllt. Für die Verköstigung sorgte die Evangelische Jugend mit Speisen und Getränken draußen vor der Tür.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3