7 ° / 6 ° Regen

Navigation:
TSV Plön Boxring sammelt mit

Deckel gegen Polio TSV Plön Boxring sammelt mit

Diese 40000 Kunststoffdeckel von Getränkeflaschen oder Tetra Paks hätten auch im Pfandautomaten oder im Müll landen können. Sind sie aber nicht. Die Boxring-Sparte im TSV Plön hat sie gesammelt und bei der Abfallwirtschaft Kreis Plön (AWKP) abgegeben, für die Aktion "Deckel gegen Polio".

Voriger Artikel
Stadt plant Einsatz von Videokameras
Nächster Artikel
Schiffe und Autos im Kleinformat

Rotary-Repräsentant Holger Muhs (links) freute sich sehr über die Deckel, die die Sammler des Boxrings im TSV Plön für die Aktion "Deckel gegen Polio" mitgebracht hatten.

Quelle: Sandra Brinkmann

Plön. Mit diesem insgesamt 80 Kilo schweren Material für die vom Rotary Club ins Leben gerufene Aktion können 80 Schluckimpfungen finanziert werden. Die recycelbaren Deckel gehen über die Umschlagplätze wie bei der AWKP an Verwerter. Der Verein Deckel drauf e.V. erhält eine Gutschrift dafür. Diese Einnahmen werden an den Rotary Gemeindienst überwiesen, der die Gelder aus Deutschland für das weltweite Projekt „End Polio Now“ verwaltet, aus dem die Schluckimpfungen finanziert werden. Ein Kilo Material (rund 500 Deckel) deckt die Kosten einer Impfung.

Seit März 2017 sammelt auch der Boxring Plastikdeckel.  Mit dabei Sigrid Matzen, Frau eines Boxring-Mitglieds. An ihrer Arbeitsstelle in einem Wohnbereich des Psychiatrischen Zentrums Rickling fallen viele dieser Kunststoffexemplare an. Für die Sammlung bringt sie sie mit nach Plön.

Als die TSV-Boxring-Verantwortlichen Gertrud Werner und Marco Bischoff Dienstag mit den Kindern der Sparte und deren Eltern die Säcke mit den Deckeln bei der AWKP in Plön abgaben, gab es ein dickes Lob von Ulrich Fehlberg und Holger Muhs, Repräsentanten des Rotary Clubs. Besonders in Afghanistan und Pakistan sei Polio noch ein Problem. Man müsse an diesem Engagement dranbleiben, „sonst kommt die Krankheit zurück“, sagte Holger Muhs. Dranbleiben will der Boxring. In der Hans-Korth-Mehrzweckhalle (Rodomstorstraße 15), seiner Trainingshalle, hat er jetzt sogar eine offizielle Sammelstelle eingerichtet. Sie ist während der Trainingszeiten Montag und Donnerstag von 18 bis 22 Uhr sowie Freitag von 16.30 bis 18 Uhr erreichbar. Weitere Abgabeorte: AWKP Plön, Behler Weg 21a, und die Umweltberatungsstellen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sandra Brinkmann
Redaktion Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3