16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Wohnung brannte komplett aus

Eisenbahnerblock in Plön Wohnung brannte komplett aus

Starker Qualm und ein schrill piepsender Rauchmelder lösten am späten Montag um 22.01 Uhr einen Großalarm für die Plöner und Bösdorfer Feuerwehr sowie den Rettungsdienst aus. Eine Wohnung in den „Eisenbahnerblocks“ in Lütjenburger Straße gleich neben dem Bahndamm brannte vollständig aus.

Voriger Artikel
Zeichen der Zeit im Künstlerblick
Nächster Artikel
Start frei für den Bauernhofkindergarten

Eine Wohnung im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses zwischen der Lütjenburger Straße und der Bahnstrecke in Plön brannte Montagnacht vollständig aus.

Quelle: Dirk Schneider

Plön. Die Befürchtung, dass der Bewohner noch im Gebäude sei, bestätigte sich nicht, so dass die Suche nach der vermissten Person durch die Atemschutzgeräteträger schnell abgebrochen werden konnte, erklärte der Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbands Plön Gerhard Bock. Der Mann sei abends noch unterwegs gewesen.

Als die Plöner Wehr vor Ort eintraf, habe die Wohnung bereits im Vollbrand gestanden. Während der Rettungsdienst den Wohnblock evakuierte, brach der Löschangriffstrupp die Wohnung auf, bekämpfte das Feuer und schaffte da Brandgut aus den betroffenen Räumen. Der Wohnblock wurde intensiv belüftet, sodass die Nachbarn im Laufe der Nacht wieder einziehen konnten.

An dem personalintensiven Einsatz waren 50 Feuerwehrleute sowie 10 Notfallsanitäter beteiligt. Brandursache und Schadenshöhe müssen von den Ermittlern noch untersucht werden. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3