22 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Gelungene Rettungsaktion

Entensegen in Schwentinental Gelungene Rettungsaktion

Eigentlich steht ESN ja für Energiesysteme Nord. Nun hätte aber auch die Übersetzung Entensegen Nord gut gepasst. Ebenso überrascht wie entzückt reagierten die Beschäftigten des Schwentinentaler Umwelt-Dienstleisters, als sie Montagfrüh zur Arbeit kamen.

Voriger Artikel
Mit Wärmebecken in die Zukunft?
Nächster Artikel
In Krisen reichte es nur für Holzlöffel

Sabrina Pistorius vom Wildtierheim Preetz mit einem der zwölf Entenküken, die aus dem ESN-Innenhof in Schwentinental befreit wurden.

Quelle: Martin Geist

Schwentinental. Sie entdeckten im Innenhof des Firmengebäudes eine stolze Entenmama nebst zwölf süßen Küken. Offenbar waren die Kleinen übers Wochenende geschlüpft.

 Unglücklich nur, dass der Teich im Innenhof nicht genug Futter für die Großfamilie hergibt, sodass die ESN-Entenfreunde eilig Nahrung herbeischafften. Und schlimmer noch: Immer wieder kreiste die eine oder andere Krähe und zuweilen gar ein Bussard über dem Hof, in dem die längst nicht flüggen Kleinen gefangen waren. Bevor das Schicksal jedoch eine grausige Wende nehmen konnte, holten sich die Verantwortlichen des Unternehmens Hilfe vom Wildtierheim Preetz. Von dort rückten gestern Sabrina Pistorius und Sören Willrodt an, um den federleichten Nachwuchs in Sicherheit zu bringen. Mit List, Tücke, Kescher und Käfig schaffte es das Duo binnen weniger Minuten, alle zwölf Küken einzufangen. Das Muttertier allerdings flog aus dem Hof ins Freie.

 Schade zwar, aber keine Tragödie. Die Küken wohnen nun im Wildtierheim in einer hübschen Voliere mit reichlich Futter und einer Wärmelampe, unter der sie sich dicht an dicht kuscheln. Allein sind sie nicht. Derzeit schnattert ein weiteres rundes Dutzend kleiner Enten und eine jüngst geschlüpfte angehende Gans – durchweg aus ähnlich misslichen Situationen befreit – im Wildtierheim dem Erwachsenwerden entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3