23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Fahrbücherei zieht erfolgreiche Bilanz

Kreis Plön Fahrbücherei zieht erfolgreiche Bilanz

Eine erfolgreiche Bilanz ziehen Susanne Stökl und Monica Clausen für die Fahrbücherei im Kreis Plön. Das Interesse steigt: 2015 wurden 13000 Medien mehr ausgeliehen als noch im Jahr zuvor. „Die lesefreudigste Gemeinde bezogen auf die Einwohnerzahl ist Fahren“, berichtet Susanne Stökl.

Voriger Artikel
Keine Stellfläche für Wohnmobile
Nächster Artikel
Mitgebrachtes Futter bald tabu

Susanne Stökl bietet im Bücherbus einen bunten Mix an Medien an: vom Buch über die Zeitschrift bin hin zu CD und DVD.

Quelle: Silke Rönnau

Preetz. Mit zwei Bussen, die an der Stadtbücherei Preetz stationiert sind, ist die Fahrbücherei unterwegs. 4500 Medien stehen in jedem Bus bereit, die Leser können sich aber auch E-Books und andere digitale Medien in der Onleihe herunterladen. Außerdem können sie im Katalog der Fahrbücherei recherchieren und Bücher, Filme und CDs reservieren. Zusätzlich verzeichnet der Zentralkatalog der Büchereizentrale Schleswig-Holstein 350000 Medien aus 170 öffentlichen Bibliotheken des Landes, die ebenfalls bestellt werden können. „Viele nehmen sich einen Mix aus verschiedenen Medien mit nach Hause“, so Stökl.

 „Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Zusammenarbeit mit Grundschulen“, erzählt sie. 19 Einrichtungen werden regelmäßig angesteuert. Der Bus hält direkt an den Schulen. „Kurze Wege zum Bücherbus, regelmäßige Termine, gleiches Personal und Klassenführungen bewirken eine starke Bindung von Schülern und Lehrern an die Fahrbücherei“, freut sich Susanne Stökl. Der Besuch des Busses sei Teil des Unterrichts. „So erreichen wir an den Schulen alle Kinder, auch die aus sogenannten bildungsfernen Schichten.“ Der Besuch wecke bei den Kleinen die Lesebegeisterung. Mit leuchtenden Augen stürzten sie sich auf die Regale. Star Wars sei zurzeit der Renner bei den Jungen, während sich die Mädchen auf Pferdebücher konzentrierten. „Sie mögen außerdem Bücher, in denen es um Cliquen, Freundschaften und vielleicht auch die erste zarte Liebe geht.“ Für Erstleser und zum Vorlesen eigne sich Der kleine Drache Kokosnuss.

 Viele Schüler kommen auch vorbei, wenn sie Referate halten müssen. Sehr gefragt seien Wissensboxen, die für sechs Wochen kostenlos von Kindergärten und Schulen mitgenommen werden können. Außerdem gebe es Bücherkisten für Seniorenheime. „Die Mitarbeiter sind dankbar für Anregungen für ihre Arbeit mit älteren und dementen Menschen.“

 Erwachsene greifen gerne zu Romanen. Beliebt seien historische Werke, aber auch Psychothriller. Auch Biografien würden gerne verschlungen. Kurz vor der Urlaubszeit werde verstärkt nach Reiseführern gefragt. Besonders gefragt sei im Moment das Buch Ein ganz neues Leben, die Fortsetzung von Ein ganzes halbes Jahr.

 Susanne Stökl freut sich besonders darüber, dass die Gemeinde Ascheberg mit sechs Haltepunkten im vergangenen Jahr wieder eingestiegen ist. Mit den Landfrauenvereinen aus Ascheberg und Bokhorst veranstaltet die Fahrbücherei auch Lesungen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3