2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Schwarze Rauchsäule über der B430

Feuer in Rendswühren Schwarze Rauchsäule über der B430

Eine große, halboffene Schutzhalle auf dem Gelände des Lohnunternehmens Blunk in der Gemeinde Rendswühren (Kreis Plön) wurde am Donnerstagabend Opfer der Flammen. Gegen 18.30 Uhr fing die Stahlkonstruktion mit einem Dach aus Solarmodulen Feuer.

Voriger Artikel
Projekt vertagt
Nächster Artikel
Meterlanger Protest gegen Windkraft

Die eingesetzten Feuerwehrkräfte brachten auch einen großen B-Schlauch in Stellung, der bis zu 800 Liter Wasser pro Minuten auf das Feuer bringen kann.

Quelle: Hans-Jürgen Schekahn

Rendswühren. In der Halle mit einer Grundfläche von etwa 30 mal 30 Meter befand sich ein etwa zehn Meter hoher Haufen mit Holzhackschnitzel, der ebenfalls in Brand geriet. Eine schwarze Rauchsäule stand weit sichtbar über der nahe gelegenen Bundesstraße 430. Kräfte aus sieben Feuerwehren der Umgebung waren im Einsatz, um die Flammen zu löschen. Mitarbeiter des bekannten Lohnunternehmens Blunk schaufelten mit Radlader die Hackschnitzel aus der Halle, die noch nicht in Brand geraten waren. Ursache und Schadenshöhe sind noch nicht ermittelt.

Solarmodule liefern auch bei Feuer weiterhin Strom, selbst wenn die Leitungen gekappt sind. Beim Löschen solcher Objekte kann der Wasserstrahl der Feuerwehr unter bestimmten Bedigungen den Strom aufnehmen und weiterleiten, wenn Abstände nicht eingehalten werden. Nach Angaben von Pressesprecher Gerhard Bock bestand wegen der Höhe des Gebäudes aber keine Gefahr für die Einsatzkräfte. Die Löscharbeiten waren im Laufe des Abends noch im Gange. Bock rechnet mit einem schwierigen Einsatz, weil es Brandnester in dem großen Haufen Holzhackschnitzel geben könnte. Zur Unterstützung der örtlichen Wehrführer war auch die Technische Einsatzleitung der Kreisfeuerwehr vor Ort. Vorsichtshalber forderte der Einsatzleiter auch Rettungsfahrzeuge an, falls sich jemand bei den Löscharbeiten verletzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Schekahn
Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3