9 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
15-Jähriger nach Verfolgungsfahrt festgenommen

Flucht im Drogenrausch 15-Jähriger nach Verfolgungsfahrt festgenommen

Ein 15-Jähriger hat sich in der Nacht zu Sonntag in Schwentinental mit der Polizei eine Verfolgungsfahrt geliefert. Er stand unter dem Einfluss von Drogen.

Voriger Artikel
Purer Fruchtsaft aus der Presse
Nächster Artikel
Strohfiguren unter dem Hammer

Nach einer Verfolgungsfahrt haben Polizisten einen 15-Jährigen festgenommen.

Quelle: Uwe Paesler (Symbolfoto)

Schwentinental . Eine Streifenwagenbesatzung des 4. Polizeireviers in Gaarden fuhr gegen 3.30 Uhr auf den Parkplatz einer Diskothek in Schwentinental. Nach den Angaben eines Polizeisprechers fiel den Beamten ein hinter ihnen fahrender Ford Fiesta auf, der ohne Licht unterwegs war. Als die Polizisten das Fahrzeug stoppen wollten, gab der Fahrer Gas und fuhr davon. Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf.

Während der rasanten Fahrt versuchte der Fahrer den Streifenwagen mehrfach von der Fahrbahn abzudrängen, so dass die Polizisten ausweichen mussten. Auf einem Feldweg in der Nähe von Lilienthal an der Bundesstraße 202 stoppten die Beamten den Wagen. Zwei Insassen sprangen aus dem Fiesta und rannten in einen Wald. Der Fahrer konnte noch im Fahrzeug festgenommen werden. Dabei rollte der Pkw rückwärts gegen den Streifenwagen. Es entstand leichter Sachschaden an dem Polizeifahrzeug.

Der 15 Jahre alte Fahrer stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Auf der Polizeistation in Preetz nahm ihm ein Arzt eine Blutprobe ab. Anschließend wurde der Jugendliche seinen Erziehungsberechtigten übergeben. Gegen ihn leiteten die Beamten ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis ein. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um den Pkw der Mutter des Tatverdächtigen. Im Rahmen der Ermittlungen stehen jetzt auch die Namen der flüchtigen Mitfahrer fest.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3