18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Freizeitaktivitäten für Flüchtlinge

Schloss Salzau Freizeitaktivitäten für Flüchtlinge

Mit 320 Flüchtlingen aus zehn Nationen ist die Flüchtlingsunterkunft Schloss Salzau mittlerweile voll belegt. „Wir haben hier eine entspannte und friedliche Atmosphäre“, sagt Christian Pagel, Leiter der DRK-Betreuung. Damit das so bleibt, arbeite man verstärkt daran, Freizeitaktivitäten anzubieten.

Voriger Artikel
Wochenmarkt ohne Zukunft
Nächster Artikel
Holzwürmer im Dachstuhl

Omar Hasan aus Syrien (links) und Mehran Abeedi aus Afghanistan sind als Busbegleiter beziehungsweise Dolmetscher bei den Bustouren (im Hintergrund Fahrer Kay Pommer) in den Schwentinentaler Ostseepark und nach Schönberg im Einsatz.

Quelle: Christoph Kuhl

Fargau-Pratjau. „Nichts ist schlimmer, als wenn aus Langeweile Frust und Aggression wird“, so Pagel. In der Planung sei zum Beispiel ein Freizeitraum mit einem Tischkicker und einer Tischtennisplatte. Für die Kinderbetreuung werde zudem eine kleine Kindertagesstätte eingerichtet. Schon jetzt würde den Flüchtlingen zudem täglich Deutschunterricht angeboten. Peter Wiegner aus Schlesen ist einer der derzeit vier ehrenamtlichen Helfer, die den Erwachsenen und Kindern erste Kenntnisse in der für sie fremden Sprache vermitteln.

 Gestern um 10 Uhr starteten auch die ersten Bustouren in den Schwentinentaler Ostseepark. Vorerst dienstags und donnerstags werde die Vineta Busbetriebsgesellschaft nach Angaben von Betriebsleiter Sven Wüst die Vormittagsfahrten zunächst kostenlos anbieten. „Je nach Bedarf könnten wir auch in eine tägliche Taktung übergehen“, so Wüst. Ein Antrag auf Linienverkehr sei bereits gestellt. Die Busfahrt in den Ostseepark zum dortigen Einkauf (angedacht ist ein weiterer Halt im Wildpark) können neben den Flüchtlingen übrigens auch Einheimische nutzen – als Dankeschön für deren Engagement bei der Flüchtlingsbetreuung, wie Wüst sagt. Busbegleiter und Dolmetscher sitzen mit in den Bussen.

 Die Verkehrsbetriebe Kreis Plön bieten schon seit einigen Tagen dreimal pro Woche eine Fahrt pro Tag nach Schönberg an. Das sei immer montags, mittwochs und freitags im Rahmen regulärer Linienfahrten der Fall, wie VKP-Geschäftsführer berichtet. Vier Stunden Zeit hätten die Busgäste, um in Schönberg einzukaufen und andere Dinge zu erledigen. Fahrten nach Kiel, wie sie von den Flüchtlingen häufig nachgefragt werden, seien laut Pagel nicht möglich. „Alle momentanen ausländischen Salzauer Bewohner sind im Kreis Plön gemeldet und müssen sich innerhalb dieser Grenzen bewegen.“

 Der DRK-Koordinator ist zuversichtlich, in wenigen Tagen im Salzauer Torhaus ein kleines Shopping-Café mit einem Supermarktsortiment öffnen zu können. Die Verhandlungen mit einem Marktbetreiber aus Schönberg würden laut Pagel noch laufen. Ganz dringend werde junge Herrenmode bis maximal Größe L für die Kleiderkammer benötigt. Wer gut erhaltene Textilien spenden möchte, der sollte am kommenden Sonnabend nach Salzau fahren. Kleiderabgabe ist ab 16.30 Uhr. Am Dorfgemeinschaftshaus von Fargau werden zudem ebenfalls am Sonnabend ab 16.30 Uhr sofort einsatzbereite Erwachsenen-Fahrräder als Spende entgegen genommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3