21 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Fusionsdebatte erneut vertagt

Gemeindewerke Heikendorf Fusionsdebatte erneut vertagt

Die Diskussion zur Fusion der Gemeindewerke Heikendorf und Schönkirchen zieht sich hin. Zum zweiten Mal vertagte nun die Gemeindevertretung Heikendorf eine Beratung über die jüngsten Verhandlungsergebnisse der Lenkungsgruppe. Statt dessen ist im Januar eine Einwohnerversammlung zum Thema geplant.

Voriger Artikel
Baum stürzte bei Kühren auf die Gleise
Nächster Artikel
Im Verein mit den Flüchtlingen

Heikendorf und Schönkirchen streben die Fusion ihrer Versorgungsunternehmen an.

Quelle: Christoph Kuhl

Heikendorf. Vergangene Woche hatten zwar die Heikendorfer Mitglieder der Lenkungsgruppe den Stand der Verhandlungen in einer Informationsveranstaltung öffentlich vorgestellt. Diese war allerdings kurzfristig und praktisch nur in der Zeitung angekündigt gewesen. Elke Wohlert (SPD) verlangte deshalb nun „eine vernünftige Bürgeranhörung“ mit rechtzeitiger Bekanntmachung im Ortsmagazin. Nächster Termin zur Beratung in der Gemeindevertretung wäre der Februar 2016. Schönkirchen hat den Ergebnissen bereits zugestimmt.

 Gegen eine Vertagung argumentierte der Heikendorfer Verhandlungsführer Olaf Bartels (Grüne). „Lasst uns wenigstens darüber reden und die Verhandlungsgruppe mit Punkten beauftragen, die noch geklärt werden müssen“, sagte er. Seiner Ansicht nach macht eine Bürgeranhörung zu diesem Zeitpunkt wenig Sinn, da es auf die Dinge, die die Leute interessierten, noch gar keine Antworten gebe – zum Beispiel darauf, ob die Fusion sich wirtschaftlich überhaupt rechne.

 Hans-Herbert Pohl (CDU) äußerte Verständnis für Wohlerts Position, auch wenn er als Mitglied der Lenkungsgruppe einen Informationsvorsprung habe. „Ich betrachte die Vertagung nicht als Beendigung des Themas“, betonte er. Mit 14 von 20 Gemeindevertretern sprach sich schließlich auch die Mehrheit für eine Verschiebung aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events: Kreis Plön

Veranstaltungen im
Kreis Plön - Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3