17 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Strand wird zur Fotokulisse

Gastgeberverzeichnis Probstei Strand wird zur Fotokulisse

Manche Fotomotive halten länger, andere erfordern frische Bilder. Für das neue Gastgeberverzeichnis 2017 der Probstei engagierten die Tourismus-Organisationen jetzt eine Fotografin, die spontan Urlauber wie auch bestellte Models fotografierte. Gefragt war vor allem das Motiv Familie mit Kindern.

Voriger Artikel
Morgenappell mit Megafon
Nächster Artikel
K51: Behinderungen durch Baustelle

Natürlich musste das Ehrenmal im Hintergrund sein, als Natascha Wiedenfeld (links) die Models am Strand fotografierte – beobachtet von Stephan Tomnitz vom Tourismusbetrieb Laboe (rechts).

Quelle: Thomas Christiansen

Laboe/Schönberg. „Oh, der Sand ist schön warm“, ruft Nele (11), als sie am Strand ankommt. Trotz der mäßigen Wassertemperaturen hat sie auch schon mehrfach gebadet, bei ihrem Bruder Yorick (12) war etwas Überredung notwendig. Doch dann ging auch er bereitwillig mit seiner Schwester und seinen Eltern in das flache und deshalb relativ warme Wasser vor Laboe.

„Ich hätte gern Ballspiele im Wasser“, sagt Cora Brockmann vom Tourist-Service Schönberg zu Natascha Wiedenfeld. Also geht die Fotografin aus Neustadt selbst in die Förde, um vom Wasser aus die Familie beim Ballspiel zu fotografieren. Später sollen Eltern und Kinder zusammen schnell ins Wasser laufen – der Fotografin entgegen. Und bei der Szene am Laboer Strand, bei der die Familie ein Herz aus ganz vielen Muscheln auf den Sand legte, achtet Stephan Tomnitz vom Tourismusbetrieb Laboe darauf, dass das Ehrenmal zur Wiedererkennung auch im Hintergrund zu sehen ist.

„Beim letzten Mal hatten wir am Ende der Aktion weit mehr als 1000 Fotos“, erinnert sich Tomnitz an das vergangene Foto-Shooting, bei dem es vor allem um das Motiv Paare am Strand gegangen war. Jetzt steht das Motiv Familie mit Kindern im Vordergrund. „Das ist im Sommer die Hauptgruppe unserer Urlauber“, erklärt Tomnitz. Am Ende der Aktion wird die Model-Familie aus Schönberg auch noch beim gemeinsamen Essen von Fischbrötchen fotografiert. Zuvor war Brockmann mit der Fotografin, die auch schon für das Gastgeberverzeichnis 2016 der Probstei fotografiert hat, bereits am Stand der DLRG am Strand in Brasilien und beim Spielmobil in Schönberg, wo es jeweils gelang, ganz spontan einige Urlauber als Models für die Aktion einzuspannen.

Neu gemacht wurden auch Fotos zu den beiden Themen Radfahren (unter anderem in der Probstei) und Hochzeiten am Strand (in Stein), erklärt Nico Redlin, Geschäftsführer des Tourismusverbands Probstei. Diese beiden Aktionen waren jeweils in der Regie des Ostsee Holstein Tourismus, der wieder neue Fotos für sein Ostsee-Magazin brauchte. Die dabei in der Probstei entstandenen Fotos können für das neue Gastgeberverzeichnis der Probstei übernommen werden.

Nicht alle Fotos für die Magazine und Gastgeberverzeichnisse werden ständig erneuert, aber manche müssen eben dringend aktualisiert werden. „Einige Fotos sind schon recht alt, das sieht man dann auch an der Kleidung“, erklärt Tomnitz. Wenn Mitte September das neue Gastgeberverzeichnis 2017 der Probstei in einer Auflage von wie im Vorjahr wieder 25000 Exemplaren erscheint, werden also zumindest viele der Fotos darin ganz neu sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Thomas Christiansen
Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3