25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Sonnige Lage mit Schattenseiten

Gastronomie in Heikendorf Sonnige Lage mit Schattenseiten

Die Gastronomie an der Ostsee hat in diesen Wochen Hochkonjunktur. In Heikendorf haben es Gastwirte dennoch oft schwer, Fuß zu fassen. Und das liegt nicht am fehlenden Angebot.

Voriger Artikel
Musikstunde im Sand
Nächster Artikel
Otter-Picknick im Kanu

Foto: Postkartenidylle zur Kaffeezeit: Das Strandhotel Seeblick in Möltenort profitiert von seiner besten Lage mit direktem Blick auf die Kieler Förde.

Quelle: Nadine Schättler

Heikendorf. „Heikendorf ist relativ tot, selbst wenn die Sonne scheint“, sagt Marcel Evers vom Restaurant Wildgarten am Kitzeberger Golfclub. In der Ferienzeit mangele es an Touristen, selbst die Heikendorfer ließen sich selten blicken. „Das ist ein krasser Unterschied zu Laboe“, meint Evers und weist auf die Vielfalt der Gastronomie in Heikendorf hin: „Daran kann es nicht liegen.“ Er ist froh, dass er mit seinem Restaurant nicht auf den Tourismus angewiesen ist. Der „Wildgarten“ lebt in erster Linie von den Golfern, auch wenn andere Gäste gern gesehen sind.

 Simone Claußen vom Café Luna in der Ortsmitte hat ähnliche Beobachtungen gemacht: „Heikendorf ist einfach nicht so touristisch“, meint die Gastronomin. Um sich in der Ortsmitte stärker zu positionieren, hat die junge Café-Besitzerin ihre eigene Strategie entwickelt: „Lieber einmalig, als günstig“, sagt sie. Von Rabatten und Aktionen hält sie nicht viel. Sie setzt auf Qualität und Individualität. „Wir bieten selbstgemachte Salate zum Frühstück, unser eigenes Müsli und hausgemachte Marmeladen an.“

 Qualität hat auch im Strandhotel Seeblick in Möltenort oberste Priorität. „Wir verwenden vorwiegend regionale Waren, wie etwa frischen Fisch, den wir direkt vom Heikendorfer Hafen holen“, erklärt Inhaberin Ingrid Bartels das gemeinsame Konzept mit ihrer Schwester Frauke Rauch. Obwohl das angegliederte Restaurant durch seine direkte Lage am Wasser und der großen Außenterrasse bereits viele Touristen und Einheimische anlockt, legt sich das Team kräftig ins Zeug. „Wir haben es sicher leichter als im Ort, aber der Service ist ganz entscheidend. Alles wird bei uns mit Herz und Freundlichkeit gemacht.“

 In dem ehemaligen Feuerwehrhaus in Altheikendorf verfolgt Leo Grippo mit seinem italienischen Restaurant Amici die gleiche Philosophie. „Du brauchst Ehrlichkeit, Freundlichkeit und konstante Qualität, um das Vertrauen der Gäste zu gewinnen.“ Gastronomie sei etwas, das man leben müsse, so Grippo. Seit zehn Jahren ist er an dem Standort und hat – auch ohne Blick auf die Förde – zahlreiche Stammgäste aus dem Dorf und der Umgebung. „Die Heikendorfer brauchen ein bisschen Zeit. Aber wenn du ihre Herzen gewonnen hast, dann ist das eine Liebe fürs ganze Leben.“

 Warum haben es Gastronomen in Heikendorf vergleichsweise schwer? Thomas Pekrun, Vorsitzender des örtlichen Handels- und Gewerbeverein (HGV), macht nicht allein den Tourismus für das Scheitern von Restaurant- oder Café-Besitzern in Heikendorf verantwortlich. Auch die Heikendorfer selbst könnten etwas für die kulinarische Vielfalt in ihrem Ort tun: „Wir haben Kaufkraft in Heikendorf, die Leute können es sich leisten, essen zu gehen. Aber wir brauchen mehr Identifikation mit unserem Ort, damit das vielfältige Angebot auch tatsächlich genutzt wird.“ Aufgrund seiner besonderen Stadtrand-Lage sei es für den Ort zudem wichtig, Besucher aus Kiel und der näheren Umgebung anzuziehen. Über den Ortsmarketing-Beirat wolle der HGV daher in Zukunft verstärkt die touristische Entwicklung Heikendorfs unterstützen.

 Außerdem sollen gezielte Marketing-Aktionen wie der Heikendorf-Gutschein für den Ort werben und mehr Identifikation bringen: „Denn ich kann mir nicht vorstellen, wo es schöner sein kann, als bei uns auf der Sonnenseite zu sitzen und aufs Wasser zu schauen“, so Pekrun.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Events: Kreis Plön

Veranstaltungen im
Kreis Plön - Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3