2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Glindskoppel Schauplatz von Hexenverbrennung

Preetz Glindskoppel Schauplatz von Hexenverbrennung

Vögel zwitschern, Bienen summen in den Blüten der Obstbäume. Nichts erinnert auf der Wiese auf der Glindskoppel an das grausige Geschehen. Und doch wurden vor genau 350 Jahren, am 21. Mai 1666, in Preetz zahlreiche Menschen wegen Hexerei und Zauberei hingerichtet.

Voriger Artikel
Größeres Gewicht für kleine Betriebe
Nächster Artikel
Eisiges Vergnügen am Uferweg

Barbara und Jens Meyer auf der Hinrichtungsstätte auf der Glindskoppel.

Quelle: Silke Rönnau
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Silke Rönnau
Ostholsteiner Zeitung

Events: Kreis Plön

Veranstaltungen im
Kreis Plön - Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3