23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Klaus Pentzlin ist neuer Bürgermeister

Grebin Klaus Pentzlin ist neuer Bürgermeister

Der parteilose Klaus Pentzlin ist Grebins neuer Bürgermeister. Die Gemeindevertretung wählte den landtechnischen Lohnunternehmer einstimmig zum Nachfolger von Jochen Usinger (KWG), der vor einem Monat das Amt zu Verfügung gestellt hatte.

Voriger Artikel
Drei Sterne für Bundeswehr-Quartier
Nächster Artikel
Barrierefrei ins Probstei Museum

Klaus Pentzlin ist der neue Bürgermeister in Grebin.

Quelle: Dirk Schneider

Grebin. Grund des Rücktritts waren massiver Proteste gegen Usingers Entscheidung, die markante Doppelweide an der Badestelle in Görnitz fällen zu lassen. Stellvertretende Bürgermeister wurden Joachim Burgemeister (CDU) und Karl Schuch (Parteilos).

Der 58-jährige Klaus Pentzlin, der sich auch international als Präsident der Bundesverband Lohnunternehmen für seinen Berufsstand engagiert, zählt zu den sehr erfahrenen, erprobten und streitbaren Kommunalpolitikern seiner Gemeinde. Von 1998 bis 2013 saß er für die CDU im Gemeinderat. Wegen innerparteilicher Querelen im CDU-Ortsverband trat er 2013 als Einzelbewerber an und sicherte sich mit 8,6 % der Stimmen ein Direktmandat. Als Reaktion auf diese interne „Rebellion“ beantragte die Grebiner CDU ein Parteiausschlussverfahren, dem Pentzlin mit seinem Austritt Anfang 2014 zuvor kam.

Umso bemerkenswerter ist das Ergebnis, mit der Pentzlin nun zum Bürgermeister gewählt wurde – übrigens ein Amt, das schon sein Vater Jens Pentzlin von 1974 bis 1990 innehatte. Klaus Pentzlin, der zudem den Familienbetrieb seit 1990 leitet, hat somit ein doppeltes Erbe übernommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3