7 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Vollsperrung in den Ferien

Großprojekt B 76 Vollsperrung in den Ferien

Autofahrer im Raum Schwentinental/Preetz müssen sich in den Sommerferien auf erhebliche Behinderungen einstellen. Die B76 wird zwischen Raisdorf und der Ortsumgehung Preetz zwei Monate voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Rastorfer Kreuz (B202).

Voriger Artikel
Alle Naturnutzer sind gefordert
Nächster Artikel
Proteste gegen Landesplanung

Verkehrsminister Reinhard Meyer (links) und Matthias Paraknewitz, Leiter der LBV-Niederlassung Rendsburg, erläutern die Planungen.

Quelle: Ralph Böttcher

Schwentinental. Im Zuge der Erneuerung der Fahrbahndecke wird die Unterführung "Rosenheim" (Geh- und Radweg) abgerissen und erneuert. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr will praktisch zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: "Wir erneuern die Brücke im Schutz der Vollsperrung." Die Zufahrten zu den Anliegergrundstücken werden gewährleistet sein, sagte LBV-Niederlassungsleiter Matthias Paraknewitz.

Die Umleitungsstrecke ist acht bis zehn Kilometer länger. Bei normaler Verkehrslage würde sich die Fahrzeit "um sechs bis elf Minuten" verlängern, sagte Paraknewitz. Gespräche mit den Rettungsdiensten in der Region hätten bereits stattgefunden. Derzeit stimme man sich mit den betroffenen  Gewerbebetrieben ab. Anschließend würden auch die Anwohner informiert.

b76_Sanierung 6,68 MB

Weitere B76-Baustellen von Eutin bis Eckernförde

Auch in Plön steht in diesem Sommer eine Brückenbaustelle im Zuge der B76 bevor. „Die Sanierung der Stadtsee-Brücke ist unaufschiebbar“, sagte Verkehrsminister Reinhard Meyer. Wegen der Landesgartenschau sei die Maßnahme 2016 nicht in Angriff genommen worden. Die Brücke habe erhebliche Risse und Aufbrüche. Der Asphaltbelag sowie Schutzeinrichtungen und der Stahlübergang müssten für knapp eine Million Euro erneuert werden. Die Arbeiten sollen Ende April beginnen und bis Ende September 2017 abgeschlossen sein. Zwischen Eutin und der Autobahn A1 erhält die B76 bei Middelburg auf fünf Kilometern Länge eine neue Fahrbahndecke. Auch bei der Ortsumgehung Eutin waren die Arbeiten im vergangenen Jahr wegen der LGS ausgesetzt worden.

Weitere Einzelprojekte im Rahmen der Sanierungsmaßnahme B76 zwischen Eckernförde und Eutin sind Kosel–Eckernförde (Erneuerung der Fahrbahndecke auf 4,5 Kilometer, geplant vom 24. Juli bis September 2017), Altenhof (Abriss und Neubau eines Brückenbauwerks, geplant 15. bis 30. Juni 2017), Blickstedt (Erneuerung Fahrbahnübergang, September 2017), Anschlussstelle Felm bis Holsteinknoten Richtungsfahrbahn Süd (Fahrbahnerneuerung auf 4,1 Kilometer, geplant 26. Juni bis 8. September 2017) sowie Kiel (Stahlbrücke über den Olof-Palme-Damm, Erneuerung Belag, September 2017).

Die Gesamtkosten von 19,2 Millionen Euro einschließlich Brückenneubauten und -reparaturen trägt der Bund.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ralph Böttcher
Ressortleiter Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3