9 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Grünes Klassenzimmer am Schulzentrum

Lütjenburg Grünes Klassenzimmer am Schulzentrum

Rosenduft und Schmetterlinge: Die Pausen am Schulzentrum in Lütjenburg fallen nun etwas romantischer aus. Auf Initiative des Fördervereins des Gymnasiums entstand im Freien ein grünes Klassenzimmer. Knapp vier Jahre benötigten die Initiatoren, um die 27000 Euro dafür zu sammeln.

Voriger Artikel
Acht Meter hoher Baum gefällt
Nächster Artikel
Fohlen Elly sorgt für frischen Wind

Die Schülersprecher des Gymnasiums, Tillmann Iwersen und Imke Schulz, geben das neue grüne Klassenzimmer am Schulzentrum Lütjenburg frei.

Quelle: Hans-Jürgen Schekahn

Lütjenburg. „Was lange währt, wird endlich gut“, sagte die Vorsitzende des Fördervereins, Anna von der Decken. Sie erinnerte an das frühere Aussehen der Flächen auf dem West-Hof: Asphalt, schon ein wenig aufgebrochen, und Sand. „Das bot wenig Anlass, in der Pause hierher zu gehen.“ 2013 setzten sich erstmals Schüler, Eltern und Lehrer zusammen und machten sich Gedanken über den Pausenhof. Eine Umfrage ergab: Es sollte ein grünes Klassenzimmer mit vielen Sitzmöglichkeiten werden.

 Heute präsentiert sich das Halbrund mit einem Durchmesser von knapp 15 Metern ansprechend. Feldsteine, gestiftet vom Gut Panker, geben einem Erdwall einen Rahmen. Darin eingearbeitet sind rustikale Bänke aus halben Eichenstämmen. Eine ganze Schulklasse soll hier zum Unterricht unter freien Himmel Platz nehmen können. Das Zentrum der Anlage markiert ein großer Findling. Drumherum wachsen Stauden und kleine Gehölze.

 Es war mühsam und zeitaufwendig, das Geld für den Bau zusammenzubekommen. 5000 Euro erbrachte ein Sponsorenlauf, 1000 Euro eine Tombola zum Schuljubiläum. Auch der Erlös der Weihnachtsbasare floss ausnahmsweise nicht an Entwicklungsprojekte zum Beispiel in Afrika, sondern das Geld blieb vor Ort. Der Kreis als Schulträger, der Förderverein, die Aktivregion und das Land gaben großzügige Zuschüsse.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Schekahn
Ostholsteiner Zeitung

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3