21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Kunst für den Bauzaun

Gymnasium Lütjenburg Kunst für den Bauzaun

Die großformatigen Bilder in leuchtenden Farben gehören zu einem Kunstprojekt, das vier Kunstlehrerinnen und Schüler des Gymnasiums in Lütjenburg gemeinsam mit der Stadt initiiert haben. Insgesamt zwölf Bilder weltbekannter Künstler, wie etwa Friedensreich Hundertwasser oder Niki de Saint Phalle, werden den Bauzaun in der Niederstraße ab Anfang Mai nach und nach in eine farbenprächtige Freiluftgalerie verwandeln.

Voriger Artikel
Foto-Workshop mit Profi-Tipps
Nächster Artikel
Neugier auf den Wolf

Unter Anleitung der Kunstlehrerin Claudia Wittmaack gestalten die Schülerinnen Johanna Friedrichsen und Laura Dietel (von links) die großformatigen Bilder für die Freiluftgalerie.

Quelle: Anne Gothsch

Lütjenburg.  „Gemeinsam mit dem Stadtreferenten Stefan Leyk hatten wir ja schon früher am Projekt Kunst im öffentlichen Raum gearbeitet und das Schaufenster eines leerstehenden Geschäftes mit Objekten im Hundertwasser-Stil ausgestaltet. Auf der Suche nach weiteren Räumlichkeiten oder Flächen kam dann die Idee ins Spiel, den etwa 30 Meter langen Bauzaun in der Niederstraße zu gestalten“, erzählt Claudia Wittmaack, Lehrerin für Kunst und Sport am Gymnasium. Weil es wegen der aufwendigen Logistik nicht möglich war, mit den Schülern unterschiedlicher Klassen vor Ort zu arbeiten, fertigten Mitarbeiter des städtischen Bauhofs großformatige Holzspanplatten an, und die Stadt stellte wetterfeste Acrylfarben zur Verfügung. Der ortsansässige Malermeister André Tietze grundierte die Platten, damit sie überhaupt Farbe annehmen, und dann konnten die Nachwuchskünstler loslegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events: Kreis Plön

Veranstaltungen im
Kreis Plön - Aktuelle
Termine, News, Infos

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige