15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Anbaden bei knapp 18 Grad

Heikendorf Anbaden bei knapp 18 Grad

Bei Sonnenschein, aber auch einer frischen Brise fanden sich am Sonnabendmittag die ersten Gäste in der Seebadeanstalt Heikendorf ein. Der Förderverein hatte zum Anbaden eingeladen. Vor einer traumhaften Kulisse: Denn die Schwimmer konnten die rasanten Regatten der Kieler Woche mitverfolgen.

Voriger Artikel
Hier blühen 10.000 Orchideen - noch
Nächster Artikel
Jugendfeuerwehren im Leistungsvergleich

Nathalie Suhren (10) und Fördervereinsvorsitzender Gerhard Schöler genießen das Anbaden in der Seebadeanstalt Heikendorf.

Quelle: Silke Rönnau

Heikendorf. „Knapp 18 Grad – wärmer als gedacht“, antwortet Gerhard Schöler auf die Frage nach der Wassertemperatur für die Ostsee. Der Vereinsvorsitzende stieg zusammen mit der zehnjährigen Nathalie Suhren zuerst in die Ostsee, um die bei Jung und Alt beliebten Schwimm-Matten zu befestigen.

Auch alles andere in der Seebadeanstalt wurde auf die neue Saison vorbereitet: Die Liegestühle stehen an ihrem Platz, Sonnenschirme können ausgeliehen werden, die Vorräte im Kiosk wurden aufgefüllt. Auf einer Seite wurden die Sichtschutzwände erneuert, die andere Hälfte soll im nächsten Jahr folgen. „Damit es auch von außen schick ist“, so Schöler.

Schwimmkurse in den Sommerferien

„Wir machen hier alles ehrenamtlich“, betont der Vorsitzende. Rund 100 Mitglieder zählt der Verein, der auch für den Rettungsdienst auf einen festen Stamm von Rettungsschwimmern zurückgreifen kann. In den Sommerferien werden wieder 14-tägige Schwimmkurse angeboten.

Öffnungszeiten: bis Anfang September außerhalb der Sommerferien täglich von 13 bis 18 Uhr, in den Sommerferien von 10 bis 18 Uhr. Weitere Informationen: www.seebadeanstalt.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Silke Rönnau
Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3