22 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Richtfest für den Feuerwehr-Anbau

Heikendorf Richtfest für den Feuerwehr-Anbau

Am Haus der Sicherheit in Heikendorf geht es voran: Am Donnerstag wurde Richtfest für den Anbau der Feuerwehr gefeiert. Sowohl Feuerwehr als auch Polizei sollen dort im September ausreichend Platz finden.

Voriger Artikel
Weitere Entschärfungen in Schönkirchen möglich
Nächster Artikel
Nur vor dem U-Boot wurde es pink

Für den Feuerwehr-Anbau am Haus der Sicherheit in Heikendorf wurde Richtfest gefeiert.

Quelle: Andrea Seliger

Heikendorf. 2003 zogen Polizei und Feuerwehr am Grasweg unter ein gemeinsames Dach. Vergangenes Jahr entschied die Gemeinde, nicht nur der Feuerwehr eine zusätzliche Fahrzeughalle zu verschaffen, sondern auch für die Polizei mit zu erweitern. Denn die Station wurde vergangenen Herbst durch drei Kollegen vom inzwischen geschlossenen Standort in Laboe verstärkt, eine Folge des neuen Konzeptes der Polizei im Kreis Plön. Noch mehr Platz wird benötigt, wenn die zusätzlichen Beamten der Bäderpolizei für den Sommer kommen. „Wir haben hier zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen“, sagt Bürgermeister Alexander Orth zufrieden.

„Man kennt sich. Wir arbeiten gut zusammen“, sagt Jörg Taube über das gemeinsame Leben unter einem Dach und im Einsatz. Den Trakt mit Büros und Kleiderkammer hat die Feuerwehr bereits an die Ordnungshüter abgegeben und ist damit in einen Container auf dem Hof gezogen. Ab 1. Juni wird auch der Trakt, in dem noch die Jugendfeuerwehr untergebracht ist, an die Polizei vermietet.

Zuschüsse gibt es keine

Die Erweiterung kostet 890000 Euro, dazu kommen 140000 Euro für das Außengelände. Zuschüsse gibt es dafür keine, durch die Miete, die das Land für die Polizei zahlt, soll aber wieder Geld in die Kasse kommen. Die Feuerwehr erhält eine neue Fahrzeughalle mit zwei Stellplätzen und kann dann ihren aktuellen Fuhrpark aus sechs Fahrzeugen vorschriftsgemäß unterbringen. Denn seit dem Bau 2003 sind ein Einsatzleitwagen und eine Drehleiter dazugekommen. Im Obergeschoss wird ein neuer Schulungsraum geschaffen, der alte wird zu Büros und Kleiderkammer umgebaut.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3