23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Die Magie des 15. Mai

Heiraten in Preetz Die Magie des 15. Mai

Mächtig viele Herzen und freudig lachende Menschen gab es gestern vor dem Preetzer Standesamt zu sehen. Zahlreiche Paare hatten sich das magische Datum 15. 5.15 ausgesucht, um den Bund fürs Leben zu schließen.

Voriger Artikel
Endlich Sand in Sicht
Nächster Artikel
Das Model auf der Treppe

„Fünf ist eine Zahl, die passt einfach“, sagen Jörg und Nike Alkenings – deshalb heirateten sie an diesem Datum.

Quelle: Claudia Josefus-Szellas

Preetz. Cindy und Steven, geborener Wieja, Dill sind das erste Paar, das gleich morgens um 8 Uhr das Jawort vor dem Standesbeamten Frank Zimmerer an diesem kalendarisch eingängigen Freitag abgegeben hat. „Wir haben uns am 5.1.15 verlobt, und da passte dieses Datum einfach toll“, erklärt Cindy. Mit einem Augenzwinkern zu ihrem Schatz ergänzt sie: „Das kann man sich ja gut merken.“

 Die 25-jährige Cindy stammt aus Wernigerode und hat ihren 22-jährigen Traummann Steven über den Chat eines Internetspiels kennengelernt. Aller guten Dinge sind drei, und so feierten die zwei Dills gestern erst in Hamburg mit Freunden auf einer riesigen Convention, später wird es eine Party mit Freunden und Kollegen und eine Feier im Harz bei der Familie der glücklichen Braut geben.

 „Viele nutzen traditionell den Freitag nach Himmelfahrt, um den Bund der Ehe einzugehen“, berichtet Standesbeamter Frank Zimmerer. „Die günstige Konstellation mit dem freien Tag ist beispielsweise für die Anreise von Gästen ideal.“ Überhaupt sei der Mai ein besonderer Hochzeitsmonat: „Es ist wärmer, die Blumen blühen, und dann ist das Umfeld für diesen besonderen Tag eben besonders schön.“ Der Terminkalender des Standesamtes ist am Brückentag nach Vatertag immer gut gefüllt. Und damit alle Liebenden einen entsprechend würdevollen Rahmen erhalten, hat die Stadt an diesem eingängigen Datum die Behörde für alle anderen Besucher geschlossen.

 Bräutigam Jörg Alkenings muss lachen: „Ich war eigentlich nur hier, weil ich Papiere umschreiben lassen wollte und der Pass meiner Freundin abgelaufen war.“ Seine Nike, die seit gestern seine zweite Ehefrau ist, ergänzt: „Und dann wurden wir von der Standesbeamtin gefragt, ob wir nicht heiraten wollen.“ Die beiden lachen. „Wir bekamen den letzten freien Termin. Und da die fünf in diesem Jahr eine Rolle spielt, passte das einfach.“

 Nike ist 50 und ihr Jörg 55 Jahre jung. Als eingefleischte Biker kamen die Trauzeugen natürlich genauso auf dem Motorrad, wie die glücklichen Alkenings. Gefeiert wurde anschließend im Garten – mit Sonne von oben und im Herzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Claudia Josefus-Szellas

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige