23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Noch einmal die alten Titel auflegen

„Highway-Revival-Party“ Noch einmal die alten Titel auflegen

1979 eröffnete die Disco „Highway 66“ in Preetz – und hatte schnell Kultstatus. Knapp 20 Jahre später schloss sich die Eingangstür mit dem markanten Bullauge für immer. Aber das „Highway“ lebte weiter. Immer noch strömen Hunderte zu den Revival-Partys. Doch damit könnte jetzt Schluss sein.

Voriger Artikel
Krokauer Mühle dreht sich weiter
Nächster Artikel
Stadtwerke trennen sich von Bernd Meier

Vedat „Hannes“ Basarin sieht zu Hause schon mal die Plattenstapel nach dem durch, was für die Highway-Revival-Party in Frage kommt.

Quelle: Silke Rönnau

Preetz. „Schuld“ an der Disco war ein säumiger Zahler. Vedat Basarin, mit Anfang 20 aus der Türkei nach Deutschland gekommen, hatte einen eigenen Bootsbaubetrieb im Preetzer Gewerbegebiet Wakendorf. „Doch der steckte in Schwierigkeiten, weil ein Großabnehmer plötzlich verschwunden war“, erzählt er. Er räumte drei Tage lang die Werkstatt auf und fuhr dann nach Kiel in eine Disco, um sich zu entspannen. Dort sei ihm die Idee gekommen, selbst einen Laden aufzumachen. „Musik ist meine absolute Leidenschaft.“

 Der damals 29-Jährige mit dem Spitznamen Hannes stellte einen roten Bus in seine Bootshalle, in dessen Fahrerabteil er die Platten und später CDs auflegte. Der Rest des Busses diente als Tresen. Anfangs standen auch noch Cabrios herum, die jedoch bald aus Platzgründen verschwanden. „Und die ersten Boxen haben wir noch selbst zusammengeschraubt und -gelötet“, erinnert er sich schmunzelnd. Vorne in der sogenannten „Küche“ gab es La Flute und morgens ab 3 Uhr Frühstück.

 „Meine Idee war ein Laden, in dem die Menschen fröhlich feiern können, ohne Randale“, sagt er. „Und ich wollte nicht die übliche Musik machen.“ Statt der Disco-Hits erklangen Songs von Led Zeppelin, Santana, Joe Cocker, James Brown – aber auch zu „Take Five“ von Dave Brubeck oder „Sweet Lucy“ des Jazzposaunisten Raul de Souza wurde getanzt. Dazu kamen Konzerte mit großen Namen wie Climax Blues Band, Michy Reincke, Ideal, Fee, Ian Cussick. Auch die beiden Schlagzeuger Charlie Antolini und Pete York wirbelten hier mit ihren Trommelstöcken. Diese Musikmischung lockte Gäste aus ganz Schleswig-Holstein an.

 Trotzdem behielt das „Highway“ seine familiäre Atmosphäre. Man kannte sich. Doch das Publikum wurde älter, man ging nicht mehr jedes Wochenende aus. 1998 wurde die Diskothek geschlossen, Vedat Basarin konzentrierte sich auf sein zweites Standbein als Geschäftsmann im Bereich E-Commerce. Doch es juckte ihn noch in den Fingern, wieder Musik zu machen – und auch den Stammgästen fehlte etwas. 2001 gab es die erste Revival-Party in der Traumfabrik in Kiel. Mit riesigem Erfolg. Besucher brachten sogar originale Verzehrbons und Musikwunschzettel mit.

 Nach den Abstechern nach Kiel und auch nach Plön wird seit einigen Jahren im Gildehus Schellhorn gefeiert. Zur längsten und zur kürzesten Nacht des Jahres. Doch die Party am Sonnabend, 24. Oktober, für die es die Karten wie immer nur im Vorverkauf gibt, soll voraussichtlich die letzte sein. Aus geschäftlichen Gründen plant Basarin, einige Jahre ins Ausland zu gehen, und will deshalb „einen klaren Schnitt machen“. Doch der mittlerweile 65-Jährige will nicht ausschließen, dass er doch irgendwann mal wieder am Plattenteller steht. Jetzt bereitet er sich aber erst mal auf die Revival-Party vor. In seinem Haus in Wakendorf sichtet er die Plattenstapel, die überall verteilt liegen.

 Die LPs und CDs sind nicht das Einzige, was ihn an seine ehemalige Disco erinnert. Ein Stück „Highway“ steht auch im Garten: Dort hat er im Gewächshaus die ehemalige Tanzfläche verarbeitet. Es dürfte der einzige Ort in Deutschland sein, wo Tomaten, Paprika und Peperoni hinter Panzerglasscheiben reifen.

 Restkarten für 9 Euro gibt es in der Preetzer Bücherstube (Kirchenstraße 10, Tel. 04342/ 889090, bei Foto Jarre in Preetz (Kirchenstraße 3, Tel. 04342/4443 und im Schellhorner Gildehus (Klinkredder 15, Tel. 04342/ 82243)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Silke Rönnau
Ostholsteiner Zeitung

Events: Kreis Plön

Veranstaltungen im
Kreis Plön - Aktuelle
Termine, News, Infos

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3