17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Start vor ausverkauftem Haus

Jazzfestival in Plön Start vor ausverkauftem Haus

Der amerikanische US-Präsident Barack Obama hätte seine Freude am Plöner Jazzfestival. Seinem berühmten Wahlkampfspruch nachempfunden, lautet das Motto wieder „Jazz we can“. Die New Orleans Jazzband spielte zum Auftakt des 25. Festivals zur Eröffnung vor vollem Haus.

Voriger Artikel
Nachwuchs für die Jollenflotte
Nächster Artikel
Nach Amokfahrt: Bauer muss in Psychiatrie

Die New Orleans Jazzband of Cologne eröffnete das 25. Jazzfestival in Plön. Das Motto der Traditionsveranstaltung ist dem amerikanischen Präsidenten abgeschaut: „Jazz we can“.

Quelle: Hans-Jürgen Schekahn

Plön. Vorsitzende Ellen Schümann begrüßte angesichts eines Traumwetters am Himmelfahrtstag die weit über 200 Zuhörer mit einem passenden Satz: „Petrus ist ein Jazzer.“ Als sie auf die mögliche Auflösung des Vereins zu sprechen kommt, erklingen spontan lautstarke Nein-Rufe aus den Sitzreihen. Wie berichtet, wollte der Vorstand des Jazzvereins eigentlich aus Altersgründen aufhören. Ellen Schümann ließ sich allerdings überzeugen, vorerst noch einmal weiter zu machen. Neue Beisitzer machen dem Verein Mut und Hoffnung, dass es auch im nächsten Jahr in gewohnter Form weitergeht. Auf einer Sonder-Jahresversammlung sollen weitere Schritte beschlossen werden.

 Zum Jazz-Festival reist eine eingeschworene Gemeinschaft an in den Norden. Im Publikum überwiegen deutlich die Jahrgänge 65plus. Die allermeisten von ihnen waren schon beim ersten Festival am Großen Plöner See dabei. „Wir sind wie eine Familie“, beschreibt Vorstandsmitglied Kay Sedemund das Gefühl, das die Organisatoren des Festivals mit den Zuschauern verbindet. Und er fügt hinzu, wenn dieses Familiengefühl nicht wäre, wäre es mit dem Jazz in Plön schon lange vorbei.

 Das Festival endet am Sonntag mit einem Frühschoppen-Konzert ab 10 Uhr. Zu den Abendkonzerten bis dahin sind nur noch einzelne Karten erhältlich. Einige sind ausverkauft. Am Sonnabend geben verschiedene Musiker ab 11 Uhr ihr traditionelles Konzert in der Plöner Innenstadt. Dieses Mal als Jazzsession mit den „Jazz Classics“. Die Altmeister der traditionellen Jazzszene in Deutschland, Herbert Christ und Reimer von Essen, bilden das Gerüst dieser extra für das Festival gebildeten Formation.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Schekahn
Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3