10 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Plön: Winter und Meyer in Bürgermeister-Stichwahl

+++ KN-Liveticker +++ Plön: Winter und Meyer in Bürgermeister-Stichwahl

Plön hat im ersten Wahlgang entschieden. Lars Winter (SPD; 39,79 Prozent) oder Stefan Meyer (31,73 Prozent mit Unterstützung von CDU und FDP) werden Bürgermeister Jens Paustian (parteilos) in Folge der Stichwahl am 17. Juli ablösen. Lesen Sie den Wahlabend noch einmal im KN-Liveticker nach.

Voriger Artikel
Wer wird neuer Bürgermeister in Plön?
Nächster Artikel
Welle spült Gummientchen zum Sieg

 Die beiden Herausforderer Lars Winter und Stefan Meyer gehen in die Stichwahl um das Amt des Plöner Bürgermeisters.

Quelle: Dirk Schneider

+++ 20.10 Uhr: Alle Ergebnisse in der Übersicht +++

Das Rathaus hat sich geleert, die beiden Kandidaten Lars Winter und Stefan Meyer bereiten sich auf die Stichwahl am 17. Juli vor. Amtsinhaber Jens Paustian sieht bereits jetzt einem sehr langen Ende seiner Amtszeit bis zum 28. Februar entgegen. Wir bedanken uns für das Verfolgen des Livetickers. Hier finden Sie noch einmal alle Ergebnisse der einzelnen Wahlbezirke und Zahlen zum Abend in der Übersicht.


Create your own infographics

Wahl-Zusammenfassung

Eine Zusammenfassung des 1. Wahlgangs lesen Sie hier auf KN-online.

+++ 19.47 Uhr: Meyer ist zuversichtlich +++

Stefan Meyer gibt an, ganz klar sein Ziel erreicht zu haben: die Stichwahl. Er sei allerdings überrascht, in dieser nicht mit Jens Paustian, sondern mit Lars Winter zu stehen. Doch den Rückstand von 311 Stimmen auf Winter ist er zuversichtlich aufzuholen.

+++ 19.27 Uhr: Winter kündigt zwei Themen an +++

Nach dem Sieg im 1. Wahlgang gibt sich Lars Winter offen: "Von einer Überraschung kann ich nicht sprechen, weil hier gar nichts absehbar war." Es habe keinerlei Tendenzen gegeben. Dennoch sei er sehr glücklich, als Sieger in die Stichwahl zu gehen. 40 Prozent als bekennender SPD-Mann in Plön geholt zu haben, zeige, dass sein Wahlkampf gefruchtet habe. Das will er in den kommenden zwei Wochen vor der Stichwahl fortsetzen. "Zwei Themen habe ich noch im Köcher", kündigt Winter an.

+++ 19.11 Uhr: Winter und Meyer in Stichwahl +++

Das letzte Ergebnis liegt vor: Im Alten E-Werk gaben 782 Plöner ihre Stimme ab. Davon entfielen 253 jeweils auf Stefan Meyer und Jens Paustian, 276 auf Lars Winter. Damit setzen sich Winter (39,79 Prozent) und Meyer (31,73 Prozent) durch, die am 17. Juli in die Stichwahl müssen.

+++ 19.03 Uhr: Zufriedene Miene bei Lars Winter +++

Er ist bisher der Gewinner des Abends: SPD-Kandidat Lars Winter freut sich nach vier von fünf ausgezählten Wahllokalen bereits über das Ergebnis.

Lars Winter freut sich über das Ergebnis

Lars Winter freut sich über das Ergebnis

Quelle: Niklas Wieczorek

+++ 18.53 Uhr: Bisherige Wahlbeteiligung +++

In den vier von fünf bisher ausgezählten Wahlbezirken liegt die Beteiligung hoch, bei über 50 Prozent. 3.084 von 6.048 Plöner Stimmen ergeben insgesamt 51,0 Prozent.

+++ 18.47 Uhr: Herausforderer unter sich +++

Der vorletzte Wahlbezirk, die Breitenauschule I, ist ausgezählt: Auch hier liegt Lars Winter mit 282 von 656 gültigen Stimme weiter in Führung. Auf Jens Paustian und Stefan Meyer entfallen jeweils 187. Die beiden Herausforderer Winter und Meyer werden sehr wahrscheinlich in der Stichwahl am 17. Juli um das Bürgermeister-Amt in Plön ringen.

+++ 18.41 Uhr: Holt Paustian auf? +++

Im dritten ausgezählten Wahllokal, dem Feuerwehrhaus, verändert sich erstmals die Reihenfolge. Von 783 Stimmen konnte Stefan Meyer 233 erlangen, 246 Plöner bestätigten ihren Bürgermeister Jens Paustian im Amt, der damit auf Meyer leicht aufholt. Lars Winter bleibt weiter in Führung mit 304 Stimmen.

+++ 18.38 Uhr: Winter auch in Gemeinschaftsschule vorn +++

Jetzt sind auch die Zahlen aus der Gemeinschaftsschule da: Erneut hat Lars Winter die meisten auf seiner Seite. 356 Plöner votierten für den SPD-Mann, 278 Wähler waren für Stefan Meyer. Der aktuelle Bürgermeister Jens Paustian fällt weiter zurück. 212 Stimmen für ihn. Insgesamt waren es 846 gültige Abgaben.

+++ 18.31 Uhr: Erstes Ergebnis: Winter vorn +++

Und Wahlleiter Armin Kirchner verliest das erste Ergebnis aus dem Wahlbezirk 5, Breitenauschule II: 788 gültige Stimmen wurden dort abgegeben, davon entfielen 200 auf Amtsinhaber Jens Paustian, 272 auf Stefan Meyer und 316 auf Lars Winter. Jubel in Winters SPD-Lager brandet auf.

+++ 18.24 Uhr: Säulen noch am Boden +++

Die Besucher im Rathaus erwarten die ersten Zahlen aus den fünf Wahllokalen. Noch sind die Säulen-Diagramme für alle drei Kandidaten am Boden.

Noch keine Bürgermeister-Wahlergebnisse in Plön

Noch keine Bürgermeister-Wahlergebnisse in Plön

Quelle: Niklas Wieczorek

+++ 18.15 Uhr: Saal schlagartig voll, Kandidaten vor Ort +++

Schnell sind über hundert Plöner im Saal des Rathauses, um die Ergebnisse zu verfolgen. Auch alle drei Kandidaten sind mittlerweile bei der Veranstaltung angekommen.

+++ 18.01 Uhr: Rathaus füllt sich, Wahlabend beginnt +++

Derzeit sind im Rathaus Plön rund 50 Bürger versammelt, die den Ausgang erwarten. Der Wahlabend beginnt, das Übertragen der Ergebnisse auf die Wand wird vorbereitet.

Wahlabend im Rathaus Plön

Wahlabend im Rathaus Plön

Quelle: Niklas Wieczorek

+++ 17.55 Uhr: Weitere Zahlen zur Wahl +++

Der heutige Termin ist übrigens der frühestmögliche, den die Wahlstatuten zulassen. Amtsantritt eines neuen Bürgermeisters in Plön wäre erst der 1. März 2017. Sollte sich heute keiner der Kandidaten mit mehr als 50 Prozent der Stimmen durchsetzen, kommt es zur Stichwahl zwischen den beiden Meistgewählten. Der Termin dafür steht bereits fest: Es würde in zwei Wochen, am 17. Juli, erneut abgestimmt.

+++ 17.36 Uhr: Wahlbeteiligung steigt +++

Die Plöner schreiten zur Wahlurne: Die Stadt hat jetzt die Zahlen zum Zeitpunkt 17.00 Uhr veröffentlicht. 47,08 Prozent der Wahlberechtigten hatten bis dahin ihre Stimme abgegeben. Das sind rund 17 Prozent mehr als zur gleichen Uhrzeit vor sechs Jahren.

+++ 17.30 Uhr: Letzte Minuten vor dem Wahlausgang +++

+++ 17.05 Uhr: Kandidaten verteilten Süßigkeiten +++

Zeichen für Demokratie: Die drei Kandidaten haben im Tagesverlauf gemeinsam die Wahllokale besucht und dort Süßigkeiten verteilt. Der Wahlkampf verlief also nicht nur vor der Wahl fair, sondern auch während der Stimmabgabe.

+++ 16.55 Uhr: Wahlabend im Rathaus +++

Bis 18 Uhr ist die Stimmabgabe noch möglich – direkt danach startet die öffentliche Wahlveranstaltung im Rathaus: Dort kann jeder Bürger die Bekanntgabe der Ergebnisse mitverfolgen und mitzittern, wer der künftige Bürgermeister von Plön wird.

+++ 16.21 Uhr: Hohe Wahlbeteiligung +++

Die ersten Zahlen lesen sich positiv für die Wahlbeteiligung in Plön: Heute Mittag lag die Wahlbeteiligung mit knapp 18 Prozent rund sechs Prozent höher als noch vor sechs Jahren.

+++ 15.45 Uhr: Wünsche der Kandidaten +++

Beim ersten Talk zur Vorstellung der Kandidaten konnte RSH-Moderator Carsten Kock den drei Anwärtern ihre Wünsche für Plön entlocken:

+++ 15.32 Uhr: Wahlkampfthemen +++

Der Wahlkampf dauerte zwar einige Monate an, verlief aber fair und nahm im Juni noch einmal Fahrt mit zwei großen Podiumsdiskussionen auf, die jeweils von mehreren hundert Plönern besucht wurden. Doch ein herausragendes Thema gab es nicht. So unterscheiden sich die Schwerpunkte der Kandidaten von außen betrachtet nur in Details. Vor allem eine größere Attraktivierung Plöns für Einwohner (insbesondere Familien und Senioren) sowie Touristen werden von allen drei Kandidaten angepeilt.

+++ 15.13 Uhr: Kritik am Amtsinhaber +++

Noch bei der vergangenen Bürgermeister-Wahl in Plön 2010 wurde der parteilose Jens Paustian von der CDU offiziell unterstützt und mit 88,37 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Im Jahr 2015 kam es allerdings zwischen dem Verwaltungschef und dem Rat zu heftigen Auseinandersetzungen, da dem Bürgermeister Fehler in der Kalkulation der Straßenreinigungsgebühren vorgeworfen wurden. Langfristig einer der Gründe, warum sich alle Fraktionen für einen Gegenkandidaten aussprachen – wenn auch keinen gemeinsamen.


Create pie charts

+++ 15.00 Uhr: Das sind die Kandidaten +++

Neben Jens Paustian, den die meisten Plöner als Amtsinhaber seit zwei Wahlperioden und damit zwölf Jahren kennen, stehen auch Lars Winter und Stefan Meyer zur Wahl. Nachdem sich alle Ratsfraktionen im Laufe der letzten Jahre gegen die Amtsführung des 53-jährigen Bürgermeisters Paustian ausgesprochen hatten, war zunächst das Ziel einen gemeinsamen Gegenkandidaten aufzustellen. Schließlich trat jedoch die SPD mit dem eigenen Kandidaten Lars Winter an. Der 53-Jährige war Kämmerer im Amt Ostholstein-Mitte und ist nach diversen kommunalpolitischen Ämtern seit 2012 Landtagsabgeordneter. Außerdem steht Stefan Meyer, der offiziell von CDU und FDP Plön unterstützt wird, auf dem Wahlzettel. Der Kriminalpolizist in Plön ist 45 Jahre alt und saß von 2001 bis 2008 für die CDU in der Ratsversammlung Plön. Alle drei Kandidaten stellten sich an mehreren Diskussionsabenden der Plöner Bevölkerung vor.

Foto: In einem von RSH-Moderator Carsten Koch (links) geleiteten Abend diskutierten die drei Bürgermeister-Kandidaten für Plön (v. li.): Lars Winter, Jens Paustian und Stefan Meyer miteinander und gegeneinander.

In einem von RSH-Moderator Carsten Koch (links) geleiteten Abend diskutierten die drei Bürgermeister-Kandidaten für Plön (v. li.): Lars Winter, Jens Paustian und Stefan Meyer miteinander und gegeneinander.

Quelle: Dirk Schneider (Archiv)

+++ 14.47 Uhr: 87,8 Prozent Wahlberechtigte +++

7661 Einwohner der Stadt Plön sind bei der Bürgermeisterwahl berechtigt, ihre Stimmen abzugeben. Im Verhältnis zur aktuellsten Einwohnerzahl, die das Statistikamt Nord für Plön ausgibt, sind das 87,8 Prozent der Bevölkerung. Eine hohe Quote.

+++ 14.30 Uhr: Wahllokale noch bis 18 Uhr geöffnet +++

Seit 8 Uhr haben die Stimmlokale in Plön geöffnet: Die Bürgermeister-Wahl hat begonnen. In insgesamt fünf Bezirken können die Bürger ihre Stimme abgeben. Sie finden die Standorte hier in einer Karte:

Die Stimmabgabe kann in einem beliebigen Wahllokal erfolgen. In der Wahlbekanntmachung auf der Website der Stadt Plön finden Sie die genaue Einteilung, welches das naheliegendste Wahllokal zu Ihrem Wohnort ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Wieczorek
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr zum Artikel
Bürgermeister Plön
Die beiden Herausforderer Lars Winter (li.) und Stefan Meyer gehen in die Stichwahl um das Amt des Plöner Bürgermeisters.

Für die Stichwahl um das Amt des Bürgermeisters in Plön am Sonntag, 17. Juli, gilt das gleiche Prozedere wie für den ersten Wahlgang am 3. Juli, nur dass jetzt nur noch zwei Kandidaten im Rennen sind: der unabhängige Bewerber Stefan Meyer, von CDU und FDP unterstützt, sowie der SPD-Kandidat Lars Winter.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3