23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Im freien Lauf der Fantasie

Kinderbuchautorin Moni Stender aus Krummbek Im freien Lauf der Fantasie

Schreiben ist schon seit der Schulzeit ihre Leidenschaft. Jetzt, im Alter von 59 Jahren, findet Moni Stender aus Krummbek auch endlich Zeit und Muße dafür. Ihr erstes Buch ist ein Kinderbuch mit dem Titel Regenbogenwelt und erzählt vom „Paradies der Tiere nach ihrem Erdendasein“.

Voriger Artikel
Ortswehren fusionieren
Nächster Artikel
Mit dem E-Bike durch die Probstei

Am liebsten schreibt Moni Stender Kinderbücher. Ihr erstes hat sie herausgegeben, das zweite ist ebenfalls druckreif.

Quelle: Astrid Schmidt

Krummbek. „Für Kinder schreibt es sich einfach besser. Man kann seiner Fantasie freien Lauf lassen und das macht Spaß“, erzählt Moni Stender. Unter anderem beim Joggen entwickelt sie ihre Ideen für die Geschichten und Märchen, die besonders an Kinder gerichtet sind, „die mitdenken“. In ihrem ersten Buch gelangt Sami, ein Junge am Anfang der Pubertät ins Regenbogenland. Dort werden Tiere wie die „Henne 3003“ und der Kampfstier Jerome liebevoll behandelt, ganz anders als auf der Erde. Ein alter Spiegel und der Zauberer Magicus Speculum bringen Sami dorthin, und er erfährt die Bedeutung von Liebe, Vertrauen und Achtung voreinander.

 „Dieses Thema liegt mir sehr am Herzen“, sagt Moni Stender. Denn sie selbst habe vor 20 Jahren einen Fernsehbeitrag über misshandelte Tiere gesehen und sei seither Vegetarierin. „Ich wollte einfach etwas dagegen tun, ohne mich einer militanten Gruppe anzuschließen. Ich möchte Kindern auf diesem Weg einen respektvollen Umgang mit Lebewesen vermitteln“, erklärt die Autorin.

 Kein Wunder also, dass Tiere auch in ihren anderen Geschichten, die bereits im großen Stapel auf ihrem Schreibtisch liegen und auf die Veröffentlichung warten, immer wieder ein Thema sind. Selbst Besitzerin zweier Katzen liebt Moni Stender neben dem Schreiben die Natur und die Fotografie. Inspiration holt sie sich häufig beim Sport. „Ich lauf los und lass los“, beschreibt sie das Gefühl. „Und dann macht es klick, und der erste Satz ist da. Schreibblockaden kenne sie nicht. „Ich bin ja kein Profi und habe keinen Druck“, erklärt sie sich das selbst.

 Neben ihrem ersten Buch gibt es inzwischen viele andere Geschichten und Märchen für kleine und auch etwas ältere Kinder. Zwei davon spielen im Weltraum, in dem merkwürdige Dinge vorkommen.

 Sie wagt sich aber auch an Märchen für Erwachsene. Die Motivation dazu kam von ihrem Ehemann Heinz. „Er muss ja immer meine Geschichten lesen und hat mich gefragt, ob ich nicht auch einmal etwas für Erwachsene schreiben kann“, erzählt Moni Stender. Und das tat sie dann: Eine Frau kurz vor der Rente verliert ihren Ehemann und fragt sich, ob sie den Lebensabend ohne Partner verbringen will. Ob es jemals in Buchform zu haben ist, weiß sie selbst noch nicht. Ihre kreative Schreibe zeigt Moni Stender auch auf ihrer Internetseite www.allerleiwort.de. Am liebsten, so verrät sie, würde sie einen Blog ins Leben rufen. An der technischen Umsetzung arbeitet sie gerade.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events: Kreis Plön

Veranstaltungen im
Kreis Plön - Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige