20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Schmiedekunst im Treppenhaus

Klinik Preetz Schmiedekunst im Treppenhaus

Das neue Geländer im Haupttreppenhaus der Klinik Preetz ist fertig. Wie ein verbindendes Element ziehen sich die feuerverzinkten Stahlsegmente, die verlängerten Geländerstäbe und der Handlauf in dezentem Bordeauxrot durch die Klinikflure.

Voriger Artikel
Neue "Stille Örtchen" im Schulzentrum
Nächster Artikel
Mint-Fight an der Heinrich-Heine-Schule

Blickfang: Das neue Geländer im Haupttreppenhaus der Klink Preetz ist fertig.

Quelle: Ralph Böttcher

Preetz. Die Kunsthandwerker Isabel und Kurt Lange aus Bredeneek sind mit ihrem Werk ebenso zufrieden wie Klinik-Geschäftsführer Hermann Bölting. Isabel Lange hat die Motive in Anlehnung an DNA-Strukturen entworfen und ausgeschnitten. 

Das schmucke Treppenhaus ist seit Wochen Gesprächsthema in dem Krankenhaus. Kaum jemand geht vorbei, ohne einen anerkennenden Blick darauf zu werfen.

Für den Geschäftsführer ist der zweite Handlauf am Geländer besonders wichtig. Er ist höher als der alte und erfüllt die aktuellen Sicherheitsbestimmungen. Auch die Gitterstäbe entsprachen mit über zwölf Zentimetern Abstand längst nicht mehr der Norm. Dieser Mangel ist jetzt durch die Verkleidung beseitigt. Mit 150 Schraubverbindungen haben Kurt Lange und seine Mitarbeiter ein sicheres Geländer über drei Stockwerke geschaffen, das auch mal einen Stoß verträgt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ralph Böttcher
Ressortleiter Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3