20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Es geht in die schönsten Ecken

Kreis-Lauf Es geht in die schönsten Ecken

Der mittlerweile zwölfte Kreis-Lauf führt am Sonntag, 5. Juni, auf 100 Kilometern Länge wieder in die schönsten Ecken des Kreises Plön. Die Organisatoren planen einen Kurs an der Ostseeküste entlang, durch die Probstei, das Schwentinetal bis zum Ziel, dem Fichte-Stadion in Preetz.

Voriger Artikel
Mehr Öffentlichkeit für den HGV
Nächster Artikel
Warnau will für Leerstand nicht zahlen

Die Staffelläufer starten um 9 Uhr auf dem Plöner Marktplatz zum Kreis-Lauf.

Quelle: Dirk Schneider

Plön. Das gemeinsame Lauferlebnis mit dem Gänsehaut verursachenden Einlauf ins Ziel ist nach Meinung von Rotary-Präsident Holger Muhs einer der längsten Staffelläufe Deutschlands. Es gehe nicht um sportliche Höchstleistungen, sondern um Teamwork. Die 16 Teilnehmer starken Staffeln entscheiden selbst, wer welche Strecke zurücklegt, bis der Staffelstab weitergegeben wird.

 Dabei muss niemand befürchten, ausgepumpt an einer einsamen Stelle zurückgelassen zu werden: „Es wird wieder einen Shuttle-Service geben“, kündigte Wilfried Sommer an, der Direktor einer der Sponsoren, der Förde Sparkasse. Weitere Unterstützer der Benefizveranstaltung sind Evers-Frank (Preetz), das Hotel Hohe Wacht (Hohwacht), das Autohaus Ost (Kiel), das Gesundheitszentrum am Löwen (Preetz), Stahl- und Metallbau Volkens (Pohnsdorf), Zippels Läuferwelt, Coop, Lotto Schleswig-Holstein und Wittenseer.

 Der Vorsitzende des Kreissportverbandes, Sven Thode, rechnet mit einer besseren Beteiligung als in den Vorjahren, weil es in diesem Jahr keine Konkurrenzveranstaltung gibt: der Eckernförder Stadtlauf (17. April) und der „Lauf zwischen den Meeren“ (28. Mai) waren in der Vergangenheit schon mal mit dem Kreis-Lauf kollidiert.

 So hoffen die Verantwortlichen auf die Teilnahme von mindestens 20 Staffeln, also etwas über 300 Teilnehmer. Bei weniger Anmeldungen lohne sich der Organisationsaufwand nicht mehr, bis zu 800 Teilnehmer könne der Lauf durch den Kreis Plön aber gut verkraften, so Wilfried Sommer. Er setzt darauf, dass der Zeitgeist, gemeinsam etwas zu unternehmen, viele Teams aus Sportvereinen, Firmen, Verbänden oder auch nur Cliquen zur Teilnahme motiviert.

 Wer sich über den Erlös der Benefiz-Laufveranstaltung freuen kann, steht noch nicht fest – jetzt wurde erst einmal der Gewinn des Kreis-Laufs 2015 ausgeschüttet: Je 1000 Euro erhielten der SV Knudde 88 Giekau, der TSV Selent, der TSV Wankendorf und der Kreistennisverband. Damit, so Sven Thode und Holger Muhs, werde die hervorragende Jugendarbeit in den Vereinen und dem Verband gewürdigt.

 Kreis-Lauf 2016 am Sonntag, 5. Juni, ab 9 Uhr. Die Strecke führt von Plön über Lütjenburg, Panker, Schönberger Strand, Laboe, Heikendorf, Mönkeberg, Schönkirchen und Schwentinental nach Preetz. Siegerehrung gegen 18 Uhr im Fichte-Stadion der FT Preetz.

 Jedermann kann als Teil einer Staffel teilnehmen. Anmeldungen bis zum 2. Juni unter Nennung aller Staffel-Teilnehmer unter www.kreis-lauf-ploen.de Weitere Auskünfte nach einem Fax an 0431/5921601 oder nach einer E-Mail an service@kreis-lauf-ploen.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Peter Thoms
Redaktion Ostholsteiner Zeitung/stellv. Ressortleiter

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3