25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Von der Idee bis zum Konzept

Kulturkonferenz Von der Idee bis zum Konzept

„Kultur eint Europa mehr, als eine gemeinsame Währung.“ Dieser Spruch stammt nicht aus den Kommentaren über das Referendum in Griechenland, sondern aus dem Impulsreferat des Landeskulturverbandsvorsitzenden Guido Froese, mit dem er am Freitag die erste Kulturkonferenz des Kreises Plön eröffnete.

Voriger Artikel
Verunsicherung durch den Panzerfund
Nächster Artikel
Magische Momente

Die Workshop-Leiter der Kreiskulturkonferenz Christoph Kohrt, Franz-Michael Deimling, Hermann Marquort, Gerald Manig, Heike Zura, Volker Zillmann, Wübke Rohlfs-Grigull und Antje Kemmler-Rehder nutzten die Pause, auch miteinander ins Gespräch zu kommen.

Quelle: Dirk Schneider

Plön. 80 Kulturschaffende waren der Einladung des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport gefolgt und gaben in der Aula des Gymnasiums Schloss Plön Anregungen, wie der Kreis sein kulturelles Engagement künftig durch ein Konzept zielgerichtet entwickeln könne.

 Dieser Schritt sei notwendig, betonte Froese. Kultur brauche eine Förderung, weil die Märkte es nicht regeln, und doch fast jeder einen Sinn und Nutzen in den vielfältigen Angeboten sehe.

 „Es geht heute zunächst um Information und Erfahrungsaustausch, um Bestandsaufnahme und Vernetzung und hoffentlich auch ein Stück weit um Visionen“, stellte der Ausschussvorsitzende Horst Thielscher fest. Entsprechend trafen sich die Teilnehmer dann zu einer Kennenlernrunde, bevor sie in vier Workshops zu den Bereichen Kunst, Theater, Musik und Bildung einen kurzen Fragenkatalog beantworteten sowie Wünsche und Erwartungen formulierten, wie der Kreis die einzelnen Gruppen unterstützen könne. Neben der Hoffnung auf mehr finanzielle Unterstützung regten die Arbeitsgruppen an, dass der Kreis ein eigenes Internetportal für den Bereich Kultur einschließlich eines Veranstaltungskalenders einrichte, auf dem sich die vielen Akteure darstellen könnten. Ein Kulturbeauftragter könne als Schnittstelle zwischen Kulturschaffenden und Politikern dienen. Diese und einige weitere Vorschläge seien von der Verwaltung aufgenommen worden und würden in den Entwurf eines Kulturkonzepts einfließen. „Der Entwicklungsprozess hat damit begonnen“, so Horst Thielscher. Weitere Treffen seien in Planung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3