18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kutterbergung gescheitert

Heikendorf Kutterbergung gescheitert

Das Abwracken des alten holländischen Fischkutters „Zwaardvis“ im Hafen von Möltenort verzögert sich. Das völlig verrottete Stahlschiff ist schlichtweg zu schwer und konnte trotz des Einsatzes dreier tonnenschwerer Telekräne der Firma Baudienst Kiel nicht aus dem Wasser gehievt und an Land gesetzt werden.

Voriger Artikel
Fusion soll endlich klappen
Nächster Artikel
Verhandlungen über die Schwimmhalle

Der völlig verrottete ehemalige holländische Fischkutter „Zwaardvis“ konnte im Möltenorter Hafen selbst von tonnenschweren Lastkränen nicht gehoben werden.

Quelle: Christoph Kuhl

Heikendorf. Viele Schaulustige verfolgten bei Sturm und Regen das Spektakel an der Nordmole bis in die Abendstunden. Beim vorläufig letzten Bergungsversuch des knapp 70 Jahre alten Schiffes, das seit 14 Jahren ungenutzt im Hafen vor sich hindümpelt, wurde die maximale Hakenlast von 65 Tonnen erreicht – ebenfalls ohne Erfolg. „Das war knapp das Dreifache dessen, was wir aus dem Messbrief folgern konnten. Es besteht die Vermutung, dass der nicht einsehbare doppelte Schiffsboden Kontergewicht enthält oder mit Beton vergossen wurde“, erklärte Heinz Theede, Geschäftsführer der Heikendorfer Gemeindewerke als Betreiberin des Möltenorter Hafens. Man arbeite nun an einer Lösung, um das Problemschiff so schnell wie möglich aus dem Wasser zu holen. Auf dem abgesperrten Hafenvorfeld wird der alte Kutter dann in seine weiteren Einzelteile zerlegt. In einem ersten Schritt waren in der vergangenen Woche noch im Wasser an der Fischerpier die Aufbauten entfernt worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events: Kreis Plön

Veranstaltungen im
Kreis Plön - Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kutterbergung
Foto: Geschafft: Das verrostete Schiff konnte nun endlich aufgebockt werden. Es wird in den nächsten beiden Wochen mit Trennschleifern in seine Einzelteile zerlegt.

Mit zwei gewaltigen jeweils 220-Tonnen-Telekränen konnte der holländische Fischkutter „Zwaardvis“ am Montag nun endlich aus dem Möltenorter Hafen gehoben und anschließend zum Abwracken aufgebockt werden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3