7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Kutterbergung gescheitert

Heikendorf Kutterbergung gescheitert

Das Abwracken des alten holländischen Fischkutters „Zwaardvis“ im Hafen von Möltenort verzögert sich. Das völlig verrottete Stahlschiff ist schlichtweg zu schwer und konnte trotz des Einsatzes dreier tonnenschwerer Telekräne der Firma Baudienst Kiel nicht aus dem Wasser gehievt und an Land gesetzt werden.

Voriger Artikel
Fusion soll endlich klappen
Nächster Artikel
Verhandlungen über die Schwimmhalle

Der völlig verrottete ehemalige holländische Fischkutter „Zwaardvis“ konnte im Möltenorter Hafen selbst von tonnenschweren Lastkränen nicht gehoben werden.

Quelle: Christoph Kuhl
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kutterbergung
Foto: Geschafft: Das verrostete Schiff konnte nun endlich aufgebockt werden. Es wird in den nächsten beiden Wochen mit Trennschleifern in seine Einzelteile zerlegt.

Mit zwei gewaltigen jeweils 220-Tonnen-Telekränen konnte der holländische Fischkutter „Zwaardvis“ am Montag nun endlich aus dem Möltenorter Hafen gehoben und anschließend zum Abwracken aufgebockt werden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3