14 ° / 2 ° heiter

Navigation:
Nur vor dem U-Boot wurde es pink

Laboe Nur vor dem U-Boot wurde es pink

Ostern ist die Zeit der Friedensmärsche. Zu einer ungewöhnlichen Aktion rief Die Linke auf. Rund 20 Demonstranten hatten sich in Rosa-Strickmützen, Rosa-Helme, Rosa-Tütü und Fahnen vor dem Laboer U-Boot versammelt.

Voriger Artikel
Richtfest für den Feuerwehr-Anbau
Nächster Artikel
Pflanzaktion als Neuanfang

Eine Wolke in Pink als Zeichen für Frieden: Katjana Zunft, Landtagskandidatin für "Die Linke" rief zu einer ungewöhnlichen Friedensdemonstration unter dem Motto "Unternehmen Petticoat" am U-Boot in Laboe auf.

Quelle: Astrid Schmidt

Laboe. Katjana Zunft, Landtagskandidatin für Die Linke, hatte ihre ursprüngliche Ankündigung, das U-Boot pink anmalen zu wollen, relativiert. „Wir wollen friedlich für den Frieden demonstrieren und werden das U-Boot nicht antasten“, sagte sie.

"Identitäre Bewegung" bei Spontandemo

Statt dessen sprach sie sich für Frieden und Abrüstung sowie den Stopp der Waffenproduktion aus. Ihre Worte wurde allerdings skandiert von Zwischenrufen aus verschiedenen Gruppen, die lautstark ihren Protest gegen die pinke Demo kundtaten. Eine spontan angemeldete Demonstration gab es außerdem seitens der „Identitären Bewegung“. Die Polizei war mit 15 Einsatzkräften und Hundeführern vor Ort. Die Beamten begleiteten nach etwa 30 Minuten die Demonstranten in Pink zu ihren Autos, die Gegendemonstranten zogen friedlich ab.

Katjana Zunft, Landtagskandidatin für "Die Linke" rief zu einer ungewöhnlichen Friedensdemonstration unter dem Motto "Unternehmen Petticoat" am U-Boot in Laboe auf.

Zur Bildergalerie

Von asc: Astrid Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events: Kreis Plön

Veranstaltungen im
Kreis Plön - Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3