2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Der Auszug der Flüchtlinge

Landesunterkunft in Lütjenburg Der Auszug der Flüchtlinge

Die vorerst letzten neun Flüchtlinge haben am Donnerstag die Landesunterkunft in Lütjenburg verlassen. Taxis fuhren sie weiter nach Kiel, Ratzeburg und Kühren bei Preetz. Die Unterkunft steht aber weiterhin für den Fall bereit, dass wieder mehr Menschen nach Deutschland kommen.

Voriger Artikel
Schiffe stören WLAN
Nächster Artikel
Feuerwehr löscht Dachstuhlbrand

Sara Rezai und ihre Tochter Leila (8) verlassen als vorerst letzte Flüchtlinge die Landesunterkunft in Lütjenburg.

Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Schekahn
Ostholsteiner Zeitung

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3