23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Ascheberg rockt seit fünf Jahren

Landgasthof Langenrade Ascheberg rockt seit fünf Jahren

„Wir haben die Stars aus Deutschland und der Welt.“ Ganz unbescheiden kündigt der Kulturverein Ascheberg rockt! sein „Jubiläumsprogramm“ zum fünfjährigen Bestehen an: „Ein Künstlerfeuerwerk aus alten bekannten und neuen Highlights“, verspricht der Vorsitzende Peter Stahl.

Voriger Artikel
Positive Bilanz der Eisbahn-Saison
Nächster Artikel
Heiraten am Strand wird immer beliebter

Ein Kracher beim 6. Festival am 6. Februar: Die Ruhrpottband Sebel heizte 2013 schon einmal im Landgasthof in Ascheberg ein.

Quelle: Dirk Schneider

Ascheberg. Mehr als 100 Konzerte hat der Verein, der unter der Schirmherrschaft von Schleswig-Holsteins Kulturministerin Anke Spoorendonk steht, seit 2011 veranstaltet. Die Erlöse gibt der eingetragene Verein stets an örtliche Institutionen wie Kindergarten oder Sportvereine weiter, getreu dem Motto „Musiker aus der Region – für die Region“. Die Auftritte gehen fast ausschließlich im Landgasthof Langenrade über die Bühne. Der Dorfkrug, seit 38 Jahren im Besitz der Familie Schröder, ist längst eine Legende im norddeutschen Live-Musik-Zirkus.

 Nun also das Jubiläumsjahr: Den Auftakt machen am Sonnabend, 23. Januar, die Plöner Lokalmatadoren der Band Limited Edition. Am Sonnabend, 6. Februar, folgt die sechste Auflage des „Festival“ zugunsten der Jugendarbeit in Ascheberg. Bereits zugesagt haben die Ruhrpott-Rocker Sebel&Band, Kai Wingenfelder (Ex-Fury in the Slaughterhouse) mit seiner neuen Formation Baltic Sea Child sowie Dennis Brandau und Jan Röschmann, die sich selber „die kleinste Band der Welt“ nennen.

 „Ascheberg rockt ganz leise“ heißt es eine Woche später (13. Februar). Gitarre&Cello präsentieren in der Michaeliskirche ihr Programm „Reise nach Norden“. Am Sonnabend darauf (20. Februar) heizen Miu und ihre Band mitsamt Bläsersektion ein – mit Soul aus Hamburg, „irgendwo zwischen Adele und Amy Winehouse“, wie Peter Stahl es formuliert.

 Wenn in Ascheberg Jubiläum gefeiert wird, dürfen Lake nicht fehlen (5. März). Die legendäre deutsche Rockband um den Gitarristen Alex Conti tourt regelmäßig durch norddeutsche Klubs und Kneipen. 2014 war der Landgasthof ausverkauft. Ein anderer „Wiederholungstäter“ in Ascheberg ist Julian Dawson (16. April), Singer, Songwriter, Gitarrist und Solo-Performer. Auch Nervling hat zuletzt die Fans begeistert – zusammen mit Dennis Brandau und der Weidezaunband sind sie zu Gast beim Maibaumfest der freiwilligen Feuerwehr auf der Wiese am alten Wasserwerk (1. Mai).

 Her & Kings County (20. Mai), Deutschlands dienstälteste Rockband The Lords (28. Mai) und Cris Cosmo (4. Juni) sind die weiteren Höhepunkte im ersten Halbjahr. Nach dem Sommer geht das Jubeljahr weiter, Peter Stahl und seine Mitstreiter haben noch einige Hochkaräter im Köcher: Unter anderem haben sich Stephan Sulke, Ulla Meinecke, Lotto King Karl und das Electric Light Orchestra angesagt.

 Weitere Termine: 13. März, 17 Uhr, Michaeliskirche, Magical Balkan Duo mit Shenoll Tokaj (Violine) und Petra Charlotte Bleser (Klavier). 19. März, The Wake Woods, Support: Stereo Bombs aus Kiel. 2. April, Melanie Dekker, Folk Pop aus Kanada. 9. April, Modern Earl, Southern Country Rock aus USA.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ralph Böttcher
Ressortleiter Ostholsteiner Zeitung

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events: Kreis Plön

Veranstaltungen im
Kreis Plön - Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3