23 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
Mit Paddel, aber ohne Boot

Longe-Côte in Hohwacht Mit Paddel, aber ohne Boot

Ist deren Boot untergegangen? Willkürlich stellt man sich beim Anblick der Sportart Longe-Côte diese Frage. Mit einem Paddel in der Hand pflügen die Akteure zu Fuß durch das hüfthohe Wasser. Thomas Wallyn, der französische Erfinder der ungewöhnlichen Bewegungsform, gab im Ostseebad Hohwacht bei 18 Grad Wassertemperatur die neue Saison frei.

Voriger Artikel
Kita-Gebühren werden erhöht
Nächster Artikel
Ein Schritt raus aus der Pflegefalle

Wie Kanuten ohne Kanu durchpflügen (von vorne) Carola Schöps, Martina Guthmann, Thomas Wallyn und Tordis Pohlmann das Wasser vor Hohwacht.

Quelle: Hans-Jürgen Schekahn

Hohwacht. Vor zehn Jahren kam der Rudertrainer Wallyn auf den Gedanken, man müsse etwas für die weniger geforderten Muskeln in den Beinen tun. Er schickte seine Athleten ohne Boot nur mit Paddel ins Wasser mit dem Erfolg, dass ihre Muskulatur gleichmäßiger geformt war. Nicht nur das. Mittlerweile lassen rund 3000 Aktive in 50 Vereinen in Frankreich das Boot von vornherein weg und üben Longe-Côte als einen Wettkampfsport aus. Demnächst starten französische Meisterschaften im Sprint (100 Meter) und Landlauf (1000 Meter). Die Kunst beim Longe-Côte ist die Koordination von Schritt und Paddelschlag. Ist beides gut aufeinander abgestimmt, entwickeln die wandernden Wassersportler erstaunliche Geschwindigkeiten.

 Martina Guthmann kümmert sich darum, dass Longe-Côte auch in Deutschland bekannter wird. Sie steht erst am Anfang, während in Frankreich große Euphorie herrscht. Noch nicht einmal ein Dutzend deutsche Sportler würde regelmäßig zum Paddel greifen und durchs Wasser wandern. Hoffnung macht ihr, dass in diesem Jahr weitere Badeorte an Nord- und Ostsee Longe-Côte für ihre Feriengäste anbieten.

 Das Hotel Hohewacht erhielt im vergangenen Jahr als erste Einrichtung in Deutschland eine Lizenz dafür, Trainer in dieser Sportart zu beschäftigen. Mit Karola Schöps (Hotel Hohe Wacht) und Tordis Pohlmann (Segelschule Ostwind) ist deren Zahl in Hohwacht mittlerweile auf fünf angestiegen. Außerdem ist der Wanderweg im Wasser parallel zum Ufer für die Sportart zertifiziert. Für Hoteldirektor Bernd Schmidt ist das Angebot wie für den Ostseeferienort gemacht. Hohwacht richtet sich zukünftig stärker auf Gesundheitsurlauber aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Schekahn
Ostholsteiner Zeitung

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3