2 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Cyber-Attacke auf die Feuerwehr

Lütjenburg Cyber-Attacke auf die Feuerwehr

Feuerwehrmann Christian Lilienthal blickt auf zahlreiche Einsätze mit der Lütjenburger Wehr zurück, bei dem es einen Totalschaden eines Hauses oder eines Autos zu beklagen gab. Jetzt zeigt ihm sein Computer einen ganz anderen Totalschaden.

Voriger Artikel
Freispruch für Zechprellerin
Nächster Artikel
Plädoyers zur Amokfahrt des Landwirts erwartet

Die Internetseite der Feuerwehr Lütjenburg ist Opfer einer Hackerattacke.

Quelle: Hans-Jürgen Schekahn

Lütjenburg. Der vielseitige Internetauftritt der Feuerwehr, um den er und andere aus der Wehr sich seit Jahren kümmern, ist völlig zerstört. Vorläufig verloren sind unter anderem die Bilder vom 150-jährigen Bestehen der Wehr im vergangenen Jahr, die Geschichte der Lütjenburger Feuerwehr, die Liste der Einsätze, Informationen über den Vorstand. Alles ist weg. Finanziell ist es kein Schaden. Aber Lilienthal selbst hat im Laufe der Zeit wohl über 1000 Stunden investiert, um seine Feuerwehr im Netz zu präsentieren. Die Mühen und der Einsatz waren nun umsonst.

Zunächst konnten die Angriffe abgeblockt werden

Die Hackerattacke begann schon vor einigen Wochen. Lilienthal registrierte an die 100 Versuche von Unbekannten, sich in den internen, nicht-öffentlichen Bereich der Feuerwehr einzuloggen. Da er als Administrator jeden Zugang freischalten muss, konnte er diese Angriffe ganz einfach abblocken. Die Mail-Adressen, die aus lauter Zahlen bestanden, stammten offenbar aus Russland oder Polen. Zumindest erweckten sie den Anschein. Dann meldete der Netzbetreiber später, dass über die Internetseite der Lütjenburger Feuerwehr und in deren Namen massenhaft Spams verschickt wurden. Spams sind dubiose Werbemails, die ihrerseits wieder Viren auf andere Computer einschleusen können. Die Seite wurde daraufhin vom Netz genommen. Andere technische Möglichkeiten gab es nicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Schekahn
Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3