27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Marktplatz wird zur Soccer-Arena

Benefizevent in Preetz Marktplatz wird zur Soccer-Arena

Kicken für die Schule am Kührener Berg – unter diesem Motto steht in Preetz ein Soccerturnier, das zugleich ein Fest für alle Bürger und Sportbegeisterte werden soll. Am Freitag, 25. September, 10 Uhr, startet die Aktion auf dem Marktplatz mit Musik und einer Hüpfburg. Initiator ist Streetworker Rüdiger Wiese.

Voriger Artikel
Grünes Licht für Imbiss-Standort
Nächster Artikel
A21-Anbindung immer noch unklar

Freuen sich auf einen bunten Nachmittag mit Musik und viel Fußball (von links): Bürgermeister Björn Demmin, Kay Seemund (Vorsitzender der Lebenshilfe Kreisvereinigung Plön), Streetworker Rüdiger Wiese und Holger Kaack-Grothmann (Leiter der Schule am Kührener Berg).

Quelle: Claudia Josefus-Szellas

Preetz. „Jeder, der Spaß hat, zu kicken, ist eingeladen“, so Rüdiger Wiese. Er hat vom Landessportverband für diesen Benefizevent den großen Soccercourt und die Hüpfburg zur Verfügung gestellt bekommen. Diakonin Coretta Wichmann kommt ab 11 Uhr mit Teams mit Menschen mit Beeinträchtigung zum Fußballspielen auf den Markt. Bis 13.30 Uhr kann sich jeder mit seiner Mannschaft für das Wohltätigkeitsturnier anmelden, bis 19 Uhr wird gespielt, und ab 20 Uhr ist die Siegerehrung geplant. Wichtig sei Wiese, dass es kein reines Fußballturnier werden soll, sondern: „Eine Veranstaltung, bei der alle ins Gespräch kommen.“ Dazu gibt es Stände mit Crêpes, Bratwurst, Kaffee und Kuchen sowie alkoholfreien Getränken. „25 Prozent des Reingewinns aus der Gastronomie gehen ebenfalls als Spende an die Schule am Kührener Berg“, erläutert Wiese. Mit einer Tombola und einem Lospreis von 1 Euro gibt es einige attraktive Preise zu gewinnen, und die Einnahmen fließen zudem in den Spendenpott der Einrichtung, die im Mai verwüstet wurde.

 „Es ist ein gutes Gefühl, dass Leute außerhalb unserer Schule an uns denken“, so Holger Kaack-Grothmann, Leiter der Schule am Kührener Berg. „Die Idee dieses Turniers ist gut, und wir freuen uns, dass dabei an uns gedacht wird.“ Auch Bürgermeister Björn Demmin sieht dieser Aktion positiv entgegen: „Der Marktplatz wird belebt, und es ist für einen guten Zweck.“

 15 Helfer stehen Wiese, der die gesamte Organisation innehat, zur Seite, dazu noch vier Polizeibeamte und drei Security-Leute. Außerdem wird bereits am Donnerstag eine Bühne aufgebaut. „Jens Arne Krabbenhöft ist Tontechniker und hat sein Studio in Preetz. Er war sofort bereit, mitzuwirken“, berichtet Wiese erfreut. Um 14.30 Uhr wird es eine offizielle Ansprache auf dem Marktplatz geben, und um 15.30 Uhr startet die Musik. Das Programm: 15.30 bis 16.30 Uhr Pays Pandora (Rock), 17 bis 18 Uhr Kellerkaos (Punk/Rock), 18.30 bis 19.30 Uhr Big Band Friedrich-Schiller-Gymnasium, 20 bis 22 Uhr Voxhouse (Covermusik). „Vorgesehen ist, dass wir bis 22 Uhr spielen können“, so Wiese weiter. Bereits im Vorwege seien einige Spenden zusammengekommen. „Es werden auch Spendendosen aufgestellt“, ergänzt Demmin, der schon jetzt anmerkt: „Wenn das gut läuft, wäre das ein Anfang für weitere Veranstaltungen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Claudia Josefus-Szellas

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Preetz
Foto: Über einen Reinerlös von 3125 Euro für die Schule am Kührener Berg freuten sich Bürgermeister Björn Demmin (von links), Streetworker Rüdiger Wiese, Schulleiter Holger Kaack-Grothmann und Diakonie-Geschäftsführer Michael Steenbuck.

Innerhalb kürzester Zeit hatte der Preetzer Streetworker Rüdiger Wiese zusammen ein Soccerturnier auf dem Marktplatz als Benefizturnier für die Schule am Kührener Berg organisiert. Und einen Reinerlös von 3125 Euro erzielt. Das Geld wurde jetzt an Schulleiter Holger Kaack-Grothmann übergeben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3