4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Kein Heimvorteil bei Ufernähe

Match-Races in der Stadtbucht Plön Kein Heimvorteil bei Ufernähe

Die Match-Race-Segler des Plöner Seglervereins konnten den Heimvorteil nicht nutzen. Die beiden Crews des Heizkörper Sailing Teams um Skipper Lars Hückstädt und Jannes Wiedemann landeten am Ende der dreitägigen Deutschen Meisterschaft „nur“ auf Platz acht und neun.

Voriger Artikel
Vergnügen für Jung und Alt
Nächster Artikel
Freie Fahrt rückt näher

Finale in der Plöner Stadtbucht: Bug an Bug kämpften die beiden besten Crews der Skipper Max Gurgel (Boat Four) und Carsten Kemmling (Boat Two) um die Deutsche Meisterschaft im Match-Race-Segeln.

Quelle: Dirk Schneider
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3